Clemens Kuhn tritt als 1. Vorsitzender von Fortuna Walstedde zurück

Der ehemalige und der kommissarische 1. Vorsitzende von Fortuna Walstedde: Clemens Kuhn (links) und Olaf Lenz (Archivbild).
+
Der ehemalige und der kommissarische 1. Vorsitzende von Fortuna Walstedde: Clemens Kuhn (links) und Olaf Lenz (Archivbild).

Paukenschlag bei Fortuna Walstedde: Clemens Kuhn ist mit sofortiger Wirkung vom Amt des 1. Vorsitzenden zurückgetreten. Konkrete Gründe für seinen Entschluss werden nicht genannt.

Walstedde – „Die in den letzten Monaten gewonnenen Erkenntnisse haben mich dazu bewogen, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden von Fortuna Walstedde anzutreten. Darüber hinaus ist mit dem verbleibenden geschäftsführenden Vorstand vereinbart worden, die Geschäfte mit sofortiger Wirkung zu übergeben“, ließ der 54-Jährige, der seit 2014 Vorsitzender des Vorstands war, über den 2. Vorsitzenden Olaf Lenz mitteilen. „Ich bedanke mich bei all denjenigen, die mich in meinem Tun unterstützt haben, besonders bei Olaf Lenz und Tobias Ophaus.“ Beide – Ophaus ist 1. Kassierer – werden die Aufgaben des 1. Vorsitzenden kommissarisch übernehmen.

„Die Entscheidung kam für uns alle recht überraschend“, sagte Lenz, der seit vielen Jahren gut mit Kuhn befreundet sei, am Sonntagmittag im Gespräch mit WA.de. Auch Lenz nannte lediglich „persönliche Gründe“ und die „Entwicklungen der vergangenen Monate“, die Kuhn zu diesem Schritt veranlasst hätten. Geschäftsführer der Fortuna-Fußballabteilung, deren Vorsitzender Lenz seit Ende August offiziell auch ist, bleibe Kuhn aber.

Rückt Olaf Lenz nach?

Die Aufgaben, die er jetzt schon hat, seien reizvoll. „Das möchte ich gerne weitermachen“, sagte Lenz. Er kann sich aber auch vorstellen, 1. Vorsitzender des 1061 Mitglieder zählenden Sportvereins zu werden. „Es ist ein Modell, dass ich nachrücke.“ Für die Versammlung des Gesamtvereins, die Ende März wegen der Pandemie ausfiel, gibt es mittlerweile einen neuen Termin. Sie wird am Freitag, 27. November (20 Uhr), im Haus Volking nachgeholt.

--- Alle Artikel über Clemens Kuhn ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare