Duo Hunsteger/Möllers dominiert

+
Die Sieger und Platzierten des Asparagus-Bouleturniers im Erlfeld: (von links) Manfred Pankok, Manfred Reimann, Heinz und Sabine Wienkamp, Christa Hunsteger, Manfred Möllers und Dieter Fronda.

DRENSTEINFURT - Früh aufstehen und ins Boulodrom kommen hieß es für einige Teilnehmer der 6. Auflage des Asparagus-Cups, den die SVD-Bouleabteilung „Klack ‘09“ veranstaltet hat. Schon um 8.30 Uhr trafen sich die Ersten, um für das Turnier alles vorzubereiten – unter anderem die Plätze.

Eineinhalb Stunden später trafen dann die rund 30 Teilnehmer ein. Jedes Team – gespielt wurde mit festen Partnern – musste fünf Begegnungen bestreiten. Alle vereinseigenen Plätze wurden in Anspruch genommen. „Trotz Kinderkommunion, des langen Wochenendes und des nicht gerade idealen Boulewetters – Wind und kühl, aber zumindest trocken – waren die Verantwortlichen mit der Teilnehmerzahl mehr als zufrieden“, teilte Boulefreund Thomas Volkmar mit.

Bis zur Mittagspause wurden die ersten beiden Runden ausgetragen. Vereinsmitglied Joachim Volkmar kümmerte sich wie in den vergangenen Jahren darum, dass die Teilnehmer und Gäste pünktlich und reichlich zu essen bekamen. Ein Spargelhof aus Warendorf war wieder als Sponsor gewonnen worden und spendete „Klack ‘09“ über 60 Kilogramm des „Königsgemüses“. Dazu gab es frische Kartoffeln und Schnitzel.

Nach dem Mittagessen ging es mit den Spielen weiter – bis Obmann Manfred Möllers am Abend die Sieger und Platzierten verkündete. „Nach spannenden Begegnungen mit einigen Überraschungen“, so Volkmar, belegte das Team Christa Hunsteger/Manfred Möllers Platz eins vor dem Ehepaar Heinz und Sabine Wienkamp. Auf Rang drei landeten Anne Eichmann/Manfred Reimann vor Dieter Fronda/Manfred Pankok, die bis zur letzten Partie ohne Niederlage auf Platz eins gelegen hatten, sich dann aber dem Siegerduo Hunsteger/Möllers im „Endspiel“ geschlagen geben mussten. Sieger und Platzierte erhielten aus den Händen von Manfred Möllers und Wilfried Vorlop die Pokale und Preise. Wie beim Asparagus-Cup üblich, erhielten alle Platzierten fünf Kilogramm Spargel in verschiedenen Variationen.

Weil auch bei diesem Turnier die Geselligkeit im Vordergrund stand, harrten einige Teilnehmer noch lange im Boulodrom aus. Die Boulefreunde des SVD freuen sich schon auf das nächste Turnier am 13. Juni, wenn es um den „Cup de Fruit“ geht. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare