Breitensport

Seit so vielen Jahren gibt es bei Fortuna die Gruppe „Aeromix“

+
Beate Kosela (oben rechts) ist seit 1990 Übungsleiterin der Breitensportgruppe von Fortuna Walstedde.

Walstedde - Jeden Mittwochabend treffen sich 20 Frauen ab 16 Jahren in der Turnhalle, um sich fit zu halten. Doch nicht nur das Herz-Kreislauf- und Ausdauertraining, sondern auch der Spaß an der Bewegung in der Gemeinschaft steht auf dem Programm. Das Konzept kommt so gut an, dass die Breitensportgruppe „Aeromix“ von Fortuna Walstedde ihr 40-jähriges Bestehen feiert.

Begonnen hat das Erfolgsmodell 1978 als Dienstagsturngruppe, die sich im Laufe der Jahre jedoch auf den Mittwoch verlagert hat. Mittlerweile nennt sich die Gruppe „Aeromix“. Der Name steht für Aerobic, Ausdauer und Spaß.

Es war Helga Sander, die bereits 1971 als erste Übungsleiterin der Fortunen eine Mutter-Kind-Gruppe gründete. Es folgten Kinderturngruppen und die besagte Dienstagsturngruppe. Erste Leiterinnen waren Ulrike Sander, Margret Keune und Hedwig Rubbert.

Zehn Jahre später übernahm Ute Bories die Leitung, die sie 1990, nur zwei Jahre später, an Beate Kosela abgab. Seitdem hat die erfahrene Übungsleiterin, die über eine Breitensport-B-Lizenz „Haltung und Bewegung“, einen Aerobic-Schein und eine Ausbildung in den Bereichen Rückenschule und Ergotherapie verfügt, das Amt inne. Nach 28 Jahren Leitung sagt sie: „Es macht mir noch immer Spaß.“

Im Laufe der Jahre hat sich das Training ein wenig verändert. War es früher mehr Aerobic, stehen heute – nach zehnminütiger Aufwärmzeit durch strammes Walken – Lauf- und Intervallübungen, Aufbau mit Steppern, Übungen an Kleingeräten, Zirkeltraining, Kräftigungs- und Dehnungsübungen sowie Gleichgewichtstraining auf dem Programm.

„Fit bleiben bis ins hohe Alter“

„Unser Ziel heißt: Fit bleiben bis ins hohe Alter“, erklärt Kosela. Das könne man sich ein bisschen so vorstellen wie früher in der Schule – nur ohne Druck, dafür mit Freude und Begeisterung. Zwischendurch lockern Spiele wie Keulen-, Zombie-, Zweier-, Brenn- und Völkerball die Stunden auf. Geübt wird auch für das Sportabzeichen. Dem Walken zu Beginn komme im Übrigen neben dem Aufwärmen noch eine weitere wichtige Bedeutung zu. „Die Frauen haben sich oft eine Woche nicht gesehen und dementsprechend viel zu erzählen“, erklärt Kosela schmunzelnd.

Obwohl einige schon lange dabei sind, ist es für Neue kein Problem, in die Gruppe reinzukommen. „Niemand braucht davor Angst haben, alleine zu bleiben“, versichert die Übungsleiterin. Bei „Aeromix“ sei jede Frau ab 16 Jahren herzlich willkommen. Das Training findet mittwochs von 20 bis 21.30 Uhr in der Turnhalle in Walstedde neben der Feuerwache statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare