Schweres Los für die SG zum Auftakt des Pokalwettbewerbs

Tina Engelen fehlt am Sonntag. Foto: Kleineidam
+
Tina Engelen fehlt am Sonntag.

Frauen, Kreispokal Unna/Hamm, 1. Runde: SG Walstedde/Heessen – PSV Bork (Sonntag, 15 Uhr). Nach vier Testspielen wird es erstmals ernst für die neu gebildete Spielgemeinschaft aus Walstedde Heessen.

Walstedde - Die von Holger Kürpick trainierten Kreisliga-Fußballerinnen treffen zum Auftakt des Pokalwettbewerbs für Frauenmannschaften im FLVW-Kreis Unna/Hamm auf den Bezirksligisten aus Bork, einem Ortsteil der Stadt Selm im Kreis Unna.

„Bork ist schon ein schweres Los. Für uns ist das der letzte Test vor dem Saisonbeginn. Daher ist es gut, dass es sich um ein Pflichtspiel handelt“, sagt Kürpick. „Wir müssen an unsere Grenzen gehen, um was zu erreichen. Wir versuchen, hinten sicher zu stehen, wenig zuzulassen und konzentrierter zu agieren. Mal sehen, was dann möglich ist.“

Das Team des Polizei-Sportvereins ist seit zwei Jahren Bezirksligist. In der abgebrochenen Saison wurde Bork Tabellensiebter der Bezirksliga 5. Der Sieger der Partie trifft im Viertelfinale auf den Gewinner der Begegnung zwischen SW Frömern und dem Kamener SC.

Qual der Wahl

Personelle Probleme hat Kürpick diesmal nicht. „Ich muss erst mal schauen, welche 15 Spielerinnen ich nominiere – mehr darf ich ja nicht“, sagt der Coach der SG und spricht die Corona-Vorgaben für Kontaktsportarten an. Mareike Venjakob, Lisa Jürling und Tina Engelen fehlen am Sonntag in Walstedde definitiv, Anna-Maria Walters ist angeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare