Fußball

Krasser Fehlstart: Walsteddes Frauen nach 1:6 Letzter

+
Julia Schlotmann (links) verlor mit Fortunas Fußballerinnen 1:6.

Walstedde - Das war deutlich: Die Fußballerinnen von Fortuna Walstedde haben zum Auftakt der Bezirksliga-Saison eine herbe Enttäuschung erlebt. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger SC Gremmendorf II mussten sie sich mit 1:6 geschlagen geben.

Frauen, Bezirksliga 6: Fortuna Walstedde – SC Gremmendorf II 1:6. Holger Kürpick hatte es geahnt. Es werde noch drei, vier Wochen dauern, bis sein Team eingespielt sei, sagte der neue Trainer der Fortuna vor seinem ersten Pflichtspiel nach seiner Rückkehr. Das ging gründlich schief. Die Walstedderinnen kassierten eine klare Niederlage und stehen nach dem ersten Spieltag am Tabellenende.

Kürpick musste auf Jana Strate, Anna Weile, Mareike Venjakob, Vanessa Behrendt, Lara Zirkel, Tammy Wolfertz, Pia Wittenbrink und Lea Blume verzichten. Die vielen Ausfälle konnten die Gastgeberinnen nicht kompensieren.

Vier Tore von Toboll

Bereits nach acht Minuten ging Gremmendorfs zweite Mannschaft durch einen Treffer von Jana Toboll in Führung. Die Torjägerin legte nur vier Minuten später das 0:2 nach. Nachdem Fortunas Neuzugang Dilek Dzeik-Erdogan nach einem Pass von Franziska Homann direkt verkürzt hatte (15.), traf Chiara Brilhaus zum 1:3 (24.). Toboll erhöhte mit ihrer dritten Bude (27.).

In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr so viel. Die eingewechselte Dietrun Irina Paulsen beseitigte mit dem 1:5 die letzten Zweifel am Sieg der Gäste (69.). Kurz vor Schluss stellte erneut Toboll den Endstand her (88.).

--- Die Tabelle ---

„Wir wissen nun, wo wir stehen. Das Spielerische fehlt uns noch“, sagte Kürpick. Er hatte selbst beim Pausenstand von 1:4 „immer noch ein gutes Gefühl“. Fortunas Frauen seien ebenbürtig und die Gremmendorferinnen „nicht unbedingt besser“ gewesen, „aber wir hatten eine zu hohe Fehlerquote“. Das Positive: „Wir haben uns nicht hängen lassen.“

Englische Woche

Bereits am Freitag (30. August, 19 Uhr) tritt die Fortuna in der 1. Runde des Kreispokals bei Kreisligist SV Welver an, am Sonntag (1. September, 15 Uhr) geht es beim SV BW Aasee wieder um Punkte.

Fortuna: Gerkamp, Homann, Walters, Rademacker, Dzeik-Erdogan, Kock, Schlotmann, Vienhues, Fliß, Nowak, Kalus (eingewechselt: Holle, Kaufmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare