Fußball

Das sagt Fortunas Trainer Martin Averkamp zum 3:3 gegen Herne

+
Voller Einsatz: Fortuna Walsteddes Kapitänin Franziska Homann (links) im Zweikampf mit einer Spielerin aus Herne.

Walstedde - Frauen, Bezirksliga 4: Fortuna Walstedde – SV Fortuna Herne: 3:3. Im Hinspiel hatten sie 2:1 und 3:2 geführt und durch zwei ganz späte Gegentore 3:4 verloren. Diesmal verspielten Fortunas Fußballerinnen gegen Herne eine 2:0- und 3:1-Führung.

Dennoch war Trainer Martin Averkamp „in Summe zufrieden“, wie er sagte. „Kämpferisch war es okay. Wir nehmen das Positive mit: Wir haben gegen den Tabellendritten einen Punkt geholt.“ Mehr vom Spiel hätten die Gäste gehabt, „wir hatten aber die klar besseren Chancen“, so Averkamp.

--- Die Tabelle ---

Bezirksliga 4: Fortuna Walstedde – SV Fortuna Herne 3:3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare