HSG-Herren ziehen ins Pokal-Viertelfinale ein

+
Bester Werfer: Alexander Kramm erzielte in Gremmendorf zehn der 34 HSG-Tore.

Kreispokal, 2. Runde: HSG Gremmendorf/Angelmodde - HSG Ascheberg/Drensteinfurt: 27:34 (10:16). Durch einen ungefährdeten Sieg beim Ligarivalen in Gemmendorf ist die erste Herrenmannschaft der HSG-Handballer ins Pokal-Viertelfinale eingezogen. „Das war eine ordentliche Leistung mit einem verdienten Sieg“, zog Trainer Volker Hollenberg nach den 60 Minuten ein zufriedenes Fazit.

Die Spielgemeinschaft aus Ascheberg und Drensteinfurt entschied das Match direkt am Anfang für sich, als ein 1:4-Rückstand in eine 12:4-Führung umgewandelt wurde. „Ein 11:0-Lauf ist schon ungewöhnlich“ merkte Hollenberg an. Der HSG-Coach machte vor allem Keeper Oliver Sevenich sowie Linksaußen Christian Welzel für den Umschwung verantwortlich. Die Gastgeber, die auf ihre Spielertrainer Binnenbruck und von Husen verzichteten, fanden in dieser Phase kein Mittel gegen die HSG-Deckung und gerieten somit entscheidend in Rückstand. Bis zur Halbzeitpause konnten die Münsteraner auf 10:16 verkürzen und auf eine Wende in Durchgang zwei hoffen.

Doch nach der Pause zogen die Gäste schnell auf 12:20 davon, die Begegnung war damit praktisch entschieden. Zwar versuchten die Gremmendorfer, den Spielfluss der HSG durch verschiedene Deckungsumstellungen zu stören, doch näher als auf fünf Tore kamen sie nicht mehr heran. So feierten am Ende die HSG-Herren.

Gegner im Viertelfinale ist der SC DJK Everswinkel II. Der Kreisligist schlug den TV Kattenvenne III mit 28:24.

HSG-Tore: Kramm (10), Müller (9) , Welzel (6), Georg (5), Logermann, Kleibolt (je 2)

TSV Ladbergen III - HSG II: 30:24 (18:9). Die Zweitvertretung der HSG schied im Kreispokal aus. Beim Tabellendritten der 1. Kreisklasse, gegen den sie sieben Tage zuvor schon in der Liga verloren hatte (25:33), konnte die Spielgemeinschaft nicht überzeugen. - mt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare