HSG-Herren wollen unter die ersten fünf

+
Anne Kiskämper (am Ball) spielt mit den Bezirksliga-Handballerinnen der HSG in Neuenkirchen.

DRENSTEINFURT ▪ Die Bezirksliga-Seniorenmannschaften der HSG-Handballer starten in die Saison 2014/15. Herren-Coach Volker Hollenberg will unter die ersten fünf, Damen-Trainer Jochen Bülte möglichst schnell „Punkte sammeln“.

Männer, Bezirksliga 3: TV Jahn Rheine – HSG Ascheberg/Drensteinfurt (Sonntag, 16.30 Uhr).Das erste Saisonspiel bestreiten die HSG-Herren beim Tabellenachten der Vorsaison. Hollenberg beschreibt den Gegner mit Blick auf die vergangene Saison als sehr unbeständig. Mal wurde eine Partie gewonnen, dann wurden drei verloren. Daher sei Rheine schlecht einzuschätzen. Schon immer, so Hollenberg, habe der TV Jahn einen sehr körperbetonten Handball und auch ambitioniert gespielt. Umso mehr verwunderte es den Coach, dass die Gastgeber im Pokal beim TB Burgsteinfurt verloren haben (22:29).

Die HSG ist am Sonntag voraussichtlich vollzählig und fährt mit drei Torhütern nach Rheine. So kann das junge Team seine Stärke, die Schnelligkeit, voll ausleben. Allerdings wird auch die Abwehrarbeit bei diesem Gegner ein entscheidender Faktor sein. Das Saisonziel definiert Hollenberg klar: „In jedem Jahr meiner Trainertätigkeit haben wir uns um einen Rang verbessert, und das soll auch diesmal unser Ziel sein.“ Dafür sollen in Rheine die ersten Punkte eingefahren werden.

Frauen, Bezirksliga 3: SuS Neuenkirchen – HSG (Samstag, 17.15 Uhr).Die Damen haben nach dem Aus im Kreispokal auch im ersten Ligaspiel mit einem personellen Engpass zu kämpfen. Maria Sesler und Julia Weile sind verletzt und fallen sehr wahrscheinlich aus. Katharina Kliewe und Kerstin Hartmann vervollständigen das Team, doch in Nicole Arnemann und Julia Kneilmann fallen beide Kreisläuferinnen aus. Luisa Eickmeyer aus der A-Jugend hat im Pokalspiel eine gute Leistung gezeigt. Sie wird neben Melanie Tillmann, der ehemaligen Kreisläuferin, mit nach Neuenkirchen fahren.

Der SuS spielte in der vergangenen Saison noch in der Landesliga und ist dem HSG-Trainer deswegen nicht bekannt. Bülte schätzt den Absteiger aber eher als einen Kandidaten für einen oberen Tabellenplatz ein. Seine Mannschaft hat am vergangenen Wochenende im Pokal gezeigt, dass sie auch mit einem Landesligisten mithalten kann. In der Liga wollen die HSG-Damen laut Coach Bülte „Punkte sammeln“ – und damit in Neuenkirchen loslegen. ▪ mt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare