HSG-Herren wollen Negativserie beenden

+
Christopher Kleibolt empfängt mit den Bezirksliga-Handballern der HSG den Tabellensechsten TB Burgsteinfurt.

Männer, Bezirksliga 3: HSG Ascheberg/Drensteinfurt – TB Burgsteinfurt (Sonntag, 18 Uhr in Ascheberg). Nachdem die Damenmannschaft bereits ihr letztes Spiel 2013 gegen Burgsteinfurt absolviert und verloren hat (der WA berichtete), beenden auch die Herren das Pflichtspieljahr mit der Partie gegen den Turnerbund. Vor heimischem Publikum muss die Spielgemeinschaft punkten.

Durch drei Niederlagen in Folge ist die Bezirksligamannschaft der HSG mit nun 8:14 Punkten auf Rang elf der Tabelle abgerutscht. Burgsteinfurt steht mit einem ausgeglichenen Konto (11:11) auf Platz sechs. Die Gäste haben drei der vergangenen vier Partien verloren. Daher werden auch sie sicher sehr motiviert sein, ein Erfolgserlebnis einzufahren – vor allem, weil die letzte Begegnung mit der DJK Eintracht Hiltrup unglücklich mit 21:22 endete.

Volker Hollenberg, Trainer der HSG, sieht sein Team in der Pflicht. Gegen Tabellenführer 1. HC Ibbenbüren (37:46-Niederlage) waren aus seiner Sicht keine Punkte eingeplant, aber dieses Wochenende muss seine Truppe gewinnen, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Wenn am Sonntagabend annähernd die Leistung abgerufen wird, die sie in Ibbenbüren gezeigt haben, haben die HSG-Herren in eigener Halle jedenfalls gute Chancen. ▪ mt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare