HSG-Herren verlieren beim Vorletzten in Hiltrup

+
Zielstrebig: Alexander Kramm traf zwölf Mal für die Bezirksliga-Handballer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt.

Männer, Bezirksliga 3: DJK Eintracht Hiltrup – HSG Ascheberg/Drensteinfurt: 35:32 (22:16). Wie HSG-Trainer Volker Hollenberg schon vor der Partie vermutet hatte, tat sich die Spielgemeinschaft schwer gegen den Tabellenvorletzten.

Schnell führte die DJK mit zwei bis drei Toren – zur Pause bereits mit sechs. Die Abwehr der HSG hat laut Hollenberg „nicht stattgefunden“. Hiltrup kam zu einfach immer wieder im Eins-gegen-Eins zum Torerfolg.

Und auch in der Offensive lief es nicht. Coach Hollenberg fehlte der „notwendige Biss gegen die aggressive Abwehr von Hiltrup“. Das konnten auch Alexander Kramm und Matthias Lohmann, die einzigen mit Normalform im Angriff, nicht kompensieren.

Die Leistung und Einstellung der HSG war im Großen und Ganzen mangelhaft. So kam es zum hochverdienten 35:32-Sieg der Hiltruper. Die HSG ist nur noch Siebter.

Tore: Kramm (12), Lohmann (10), Müller (4), Goßheger (3), Nübel (2), Köppen

Frauen, Bezirksliga 3: HSG – TuS Recke: 30:15 (13:8). Das war ein deutlicher Sieg der Damenmannschaft. Nach der Pleite in Coesfeld wurde die Spielgemeinschaft ihrem zweiten Tabellenplatz wieder gerecht. Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten überzeugte das Team von Jochen Bülte.

Ab dem 4:4 wurde der Leistungsunterschied klar. Die Gäste aus Recke spielten unkonzentriert und verursachten viele Fehler. Diese nutzte die HSG direkt aus und ging bis zur Pause mit 13:8 in Führung. „Das war gutes Tempospiel“, sagte Coach Bülte. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gastgeberinnen noch mehr an.

Durch eine offensivere Abwehrformation kamen sie zu leichten Ballgewinnen, die prompt in Tore umgewandelt wurden. Bülte lobte auch die „gute Abwehr.“ Am Ende sprang ein hoher Sieg (30:15) für die Spielgemeinschaft heraus. „Bei doppelt so vielen Toren wie der Gegner kann man rundum zufrieden sein“, so Bültes Kommentar nach dem 13. Saisonerfolg. - mt

Tore: Kliewe (9), Hartmann (6), Vogelsang (5), Terveer, Feige (je 3), Schmidt (2), Arnemann, Weile

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare