HSG-Herren wollen beim Final Four den Titel holen

+
Volker Hollenberg (Mitte), Trainer der Bezirksliga-Handballer, trifft mit seinem Team zunächst auf die Warendorfer SU III.

Kreispokal-Halbfinale: HSG Ascheberg/Drensteinfurt – Warendorfer SU III (Samstag, 16 Uhr in Ladbergen). Der Ligabetrieb hat wegen der Osterferien Pause. Trotzdem kann die erste Herrenmannschaft der HSG nicht verschnaufen. Denn Mitte Februar zog die Spielgemeinschaft durch den Sieg im Viertelfinale des Kreispokals gegen den SC DJK Everswinkel II ins Final Four ein. An diesem Samstag findet das Event in Ladbergen statt.

Um 13 Uhr starten die ersten beiden der vier Damenteams. Um 14 Uhr ist der Anwurf zum ersten Herren-Halbfinale. Der Gastgeber, der TSV Ladbergen III, trifft auf den HSG-Ligakonkurrenten SV SW Havixbeck. Ab 16 Uhr ist die Spielgemeinschaft an der Reihe. Gegner ist die Warendorfer Sportunion III. Die Drittvertretung spielt in der 1. Kreisklasse, ist mit 35:3 Punkten ambitionierter Tabellenführer und bereits so gut wie aufgestiegen. Dennoch betont HSG-Trainer Volker Hollenberg vor dem Endrundentag in Turnierform: „Favorit sind wir immer, es kann aber alles passieren.“ Er beschreibt die Warendorfer als „gute Truppe“. Das beweist ihr Sieg in der 3. Runde gegen Bezirksligist DJK Eintracht Hiltrup (35:33). Hollenberg mahnt aufgrund der verkürzten Spielzeit (zwei mal 20 Minuten), dass die HSG „Gas geben muss“.

Die Sieger der Vorschlussrunde stehen sich – eine Stunde nach dem Endspiel der Frauen – ab 18 Uhr im Finale gegenüber. Die Spielgemeinschaft ist seit Langem mal wieder komplett und hofft auf Unterstützung. Die HSG hat vorgesorgt und bietet einen Fanbus an. Dieser startet um 14 Uhr von der Sporthalle an der Nordkirchener Straße in Ascheberg. Die Mitfahrt kostet 5 Euro pro Person. - mt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare