Fußballer des SVD spielen schon am Freitag in Rhynern

+
Auf Oliver Logermann (links), der im Hinspiel (Bild) mit dem SV Drensteinfurt deutlich mit 2:5 verlor, muss Trainer Ivo Kolobaric in Hamm verzichten.

Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II – SV Drensteinfurt (Freitag, 19.45 Uhr). Die Fußballer des SVD ziehen ihr Auswärtsspiel in Hamm vor und treten bereits am Freitagabend bei der zweiten Mannschaft des Oberligisten an. „Eine schwierige Aufgabe“ erwartet Trainer Ivo Kolobaric.

Beide Teams starteten mit dem gleichen Ergebnis aus der Winterpause. Der einzige Unterschied: Während die Stewwerter 0:4 verloren, setzte sich Rhynerns Reserve mit 4:0 beim TuS Germania Lohauserholz durch. Die Gastgeber sind klarer Favorit – auch wenn sie nur drei Punkte vor dem SVD stehen. Denn der Tabellenneunte ist richtig gut drauf. Die Hammer gewannen alle fünf Testspiele und sind insgesamt seit acht Partien ungeschlagen. „Die sind richtig stark“, sagt Drensteinfurts Coach Kolobaric.

Mit einem Punkt wäre Kolobaric zufrieden

Zwischenzeitlich hatte Rhynern Verletzungsprobleme. Aber mittlerweile sind „alle guten Leute zurück“, weiß Kolobaric. Außerdem werden die Gastgeber sicherlich Verstärkung aus der Oberliga-Mannschaft bekommen. „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt Kolobaric und sieht sein Team in der Außenseiter-Rolle. Mit einem Punkt wäre er schon zufrieden. Im Vergleich zum Heimspiel gegen den TSC Hamm könne die Leistung nur besser werden. „Schlechter als Sonntag geht es sowieso nicht.“

Der SVD muss an diesem Freitag auf Oliver Logermann verzichten, der aus privaten Gründen fehlt. Außerdem fällt aller Voraussicht nach Lars Hülsmann aus, der sich am Sonntag eine Bänderverletzung zugezogen hat. Dafür kann Winter-Neuzugang Isse Sander wohl wieder spielen und wird sein Pflichtspiel-Debüt für den SVD geben. Zudem hofft Kolobaric auf die Rückkehr von Jan Wiebusch. Im Hinspiel unterlag der SVD 2:5. Rhynerns Andre Budde traf gleich vier Mal. ▪ mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare