SVD führt in Sassenberg zwei Mal und spielt 2:2

+
Drensteinfurts Markus Fröchte (rechts) traf per Freistoß zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung.

Bezirksliga 7: VfL Sassenberg – SV Drensteinfurt: 2:2. Den beiden jüngsten Spielern in ihren Reihen haben es die Fußballer des SVD zu verdanken, dass sie weiter die Gejagten in der Liga sind. Sven Grönewäller und Markus Fröchte brachten den Tabellenführer beim Aufsteiger zwei Mal in Führung. Am Ende mussten sich die ungeschlagenen Drensteinfurter zum dritten Mal in dieser Saison mit einem Remis zufrieden geben.

Weil Rhynern II ebenfalls unentschieden spielte, Wiescherhöfen seine erste Niederlage kassierte und Bockum-Hövel 0:6 unterging, thront der SVD auch nach dem 8. Spieltag an der Spitze.

Ivo Kolobaric, der vor der Partie aufgrund mehrerer Ausfälle gesagt hatte, er würde mit einem Zähler leben könne, war auch nach dem Abpfiff mit der Punkteteilung zufrieden. „Das war kein Hurra-Fußball. Wir haben zwei naive Tore gekriegt. Ich habe in der zweiten Halbzeit Angst gehabt, dass das Spiel komplett in die Hose geht“, sagte Stewwerts Coach. „Dass wir das 2:2 halten, war okay. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass wir nicht noch das dritte Gegentor kassieren.“

Die Partie in Sassenberg hatte für die Gäste optimal begonnen. Grönewäller gelang mit einem „schönen Tor“ (Kolobaric) aus gut 18 Metern bereits in der 3. Minute das 0:1. Nachdem VfL-Goalgetter Johannes Vogelsang mit einem kuriosen Tor ausgeglichen hatte (21.) – der Ball wurde laut Kolobaric „komplett abgefälscht“ –, sorgte Fröchte mit einem direkt verwandelten Freistoß für die erneute Führung des SVD (26.). Doch postwendend war wiederum Vogelsang zur Stelle – 2:2 (27.).

Im zweiten Durchgang hatten die Drensteinfurter zwar gute Chancen durch Dennis Drepper, Yannick Gieseler und Isse Sander, sie seien vor dem Tor der Sassenberger aber nicht konkret genug gewesen, bemängelte der Trainer. Immerhin blieb der Spitzenreiter Kolobaric zufolge in der Defensive konzentriert und ließ keine Möglichkeit mehr zu. ▪ mak

SVD:Liesemann, J. Heinsch, Fröchte, van Elten, Gieseler, Niehues, D. Drepper, Sander, Kowalik, Grönewäller, D. Heinsch (eingewechselt: Pankok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare