SVD spielt bei BW Aasee nur remis

+
Michel Eising (rechts) kam mit dem SV Drensteinfurt bei BW Aasee nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

SV Blau-Weiß Aasee – SV Drensteinfurt: 0:0. Nach der 1:3-Niederlage gegen den TuS Freckenhorst und dem 4:1-Sieg gegen den VfL Wolbeck kam der SVD im dritten Testspiel nicht über ein torloses Remis hinaus.

In Bünyamin Tas (von Westfalia Soest), Michel Eising (SpVg Beckum) und Davor Brajkovic (HSK Zrinjski Mostar/Bosnien-Herzegowina) standen gleich drei Winter-Neuzugänge in der Startformation der Drensteinfurter. Trotzdem gelang dem Bezirksligisten beim Tabellenelften der Kreisliga A Münster kein Treffer. Immerhin schnitten die Jungs von Trainer Ivo Kolobaric besser ab als im Sommer. In der Vorbereitung auf die Saison hatten die Stewwerter zu Hause 2:3 gegen Aasee verloren.

SVD: Thomas, Gieseler, Pankok, Niehues, Tas, Sander, Brajkovic, D. Heinsch, Wagner, Logermann, Eising (eingewechselt: Kowalik, S. Wiebusch, T. Wiebusch)

DJK GW Albersloh – VfL Wolbeck: 9:2. Hohenholte kann kommen: Die Albersloher Fußballer haben die Generalprobe für das erste Pflichtspiel nach der Winterpause gegen den Mitaufsteiger aus Havixbeck gemeistert. Gegen den Ortsnachbarn Wolbeck wäre es beinahe sogar zu einem zweistelligen Sieg gekommen. „Ich war etwas überrascht“, gab Marco Frie vom Fußballvorstand nach dem ungleichen Duell mit dem Tabellenzweiten der Kreisliga B2 Münster zu. Es war der zweite Sieg im dritten und letzten Testspiel der Vorbereitung. Für GWA trafen Shpetim Hajdini (3), Aaron Bonse (2), Mitchell Pickup, Janis Kröger, Julian Spangenberg und Christopher Thale.

GWA: S. Spangenberg, Hecker, Grenzer Strohbücker, Pickup, J. Spangenberg, Ja. Kröger, Kirchhoff, Neufert, Hajdini, Bonse (eingewechselt: Thale, Bongert, Uhlenbrock, Hövelmann)

SVR-Reserve deklassiert Aschebergs Dritte

TuS Ascheberg III – SV Rinkerode II: 0:8. Die zweite Mannschaft des SVR, Tabellen-16. der Kreisliga B2 Münster, ließ dem Vierten der Kreisliga C Lüdinghausen nicht den Hauch einer Chance. „Das Ergebnis sagt ja relativ viel“, so Rinkerodes Trainer Sven Kuschel. „Ich hätte mir Ascheberg ein wenig stärker gewünscht, aber so konnten wir unsere Laufwege verbessern.“ Die Aufstellung sei am Karnevalswochenende „ein wenig exotisch“ gewesen. Einige Akteure aus der ersten Mannschaft halfen aus. Für den SVR trafen Kevin Seitz (3), Daniel Beuckmann (2), Steffen Lechtermann (2) und Florian Rollnik. - mak

SVR II: Kortenkämper, Si. Walbaum, Lechtermann, Dirker, Baumewerd, Dogan, Berzinch, Nollmann, Rollnik, Seitz, Beuckmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare