SV Drensteinfurt gewinnt beim SV Neubeckum 4:0

+
Yannick Gieseler (links) feierte mit dem SV Drensteinfurt in Neubeckum den vierten Sieg in Serie und den insgesamt zwölften Saisonerfolg.

Bezirksliga 7: SV Neubeckum – SV Drensteinfurt: 0:4. Erstmals in dieser Saison haben die Fußballer des SVD mehr Siege als Niederlagen auf ihrem Konto. Der deutliche Erfolg beim abgeschlagenen Tabellenletzten war bereits der vierte in Serie und der zwölfte insgesamt. Damit haben die Stewwerter, die Platz sechs festigten, schon jetzt so oft gewonnen wie in der kompletten Vorsaison.

„Wir haben genauso viel getan wie nötig war“, sagte Trainer Ivo Kolobaric nach dem 4:0 in Neubeckum. Sein Team habe das ganze Spiel kontrolliert, ohne dabei zu glänzen. „Sie haben sich gewehrt, aber da fehlt die Erfahrung. Das ist eine junge Truppe“, sagte Kolobaric über den Gegner, der bei 17 Punkten Abstand aufs rettende Ufer schon jetzt – acht Partien vor dem Saisonende – für die Kreisliga planen kann.

Beim SVD ragte der junge Dennis Drepper heraus, dem am Sonntag gleich drei Tore gelangen. Er entschied die Begegnung mit seinen Saisontreffern neun bis elf quasi im Alleingang. Beim 0:1 in der 8. Minute flankte Isse Sander, Drepper versenkte den Ball per Kopf. Beim 0:2 passte Sander in den Strafraum, Dreppers Schuss saß (35.). Eine Einzelaktion führte zum 0:3 (78.). Kurz vor dem Abpfiff setzte Oliver Logermann nach einem Zuspiel von Jan Wiebusch den Schlusspunkt (89.). Weitere Chancen, um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, hatten Drepper und Logermann sowie Patrick Kowalik und der eingewechselte Leon van Elten.

Durch den sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Spielen bleibt der SVD Spitzenreiter der Rückrunden-Tabelle. Für Neubeckum war es die zehnte Pleite in Serie.

SVD: Stratmann, Heinsch, Volkmar, Kowalik, B. Drepper, D. Drepper, J. Wiebusch, Sander, Möllers, Logermann, Gieseler (eingewechselt: van Elten, Pankok, T. Wiebusch)

Erster Neuzugang steht fest

Senioren-Obmann Uwe Heinsch gab nach dem Spiel den ersten Neuzugang für die Saison 2014/15 bekannt. Yannick Niehues, der zurzeit für die A-Junioren des SC Münster 08 in der Landesliga spielt und bei den Senioren zuletzt zwei Mal in der Startelf des Bezirksliga-Teams stand, wechselt im Sommer zum SVD. Der 18-Jährige wohnt in Drensteinfurt. ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare