SVD dreht Spiel in Bönen mit großem Willen spät

+
Julian Heinsch (rechts), hier beim Kopfballduell mit einem Bönener, gewann mit dem SV Drensteinfurt 2:1.

Bezirksliga 7: SpVg Bönen – SV Drensteinfurt: 1:2. Rechtzeitig vor dem Spitzenspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer Bad Westernkotten (4:0 gegen Westönnen) haben die Fußballer des SVD in die Erfolgsspur zurückgefunden. Leon van Elten (82.) und Dennis Drepper (85.) drehten die Partie beim Aufsteiger spät. „Mit ganz großem Aufwand und großem Willen“ hätten seine Jungs das Spiel gewonnen, lobte Drensteinfurts Trainer Ivo Kolobaric nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison.

In Bönen entwickelte sich von Anfang an ein Kampfspiel. „Das war kein Leckerbissen“, sagte Kolobaric, dessen Elf die erste Halbzeit verschlafen habe. In der 31. Minute brachte Kevin Scheibke die Gastgeber in Führung. Er zog aus 16 Metern flach ab. Der Ball ging vom Innenpfosten ins Tor. Die besten Möglichkeiten der Drensteinfurter in den ersten 45 Minuten vergaben Isse Sander, der später wegen einer Zerrung ausgewechselt werden musste, sowie Oliver Logermann und van Elten.

In der zweiten Hälfte zog der SVD, der auf Yannick Gieseler und Patrick Kowalik verzichten musste, das Tempo an. „Wir haben mehr riskiert. Der Druck war am Ende zu groß für den Gegner“, sagte Coach Kolobaric. In der 82. Minute erlöste van Elten die Stewwerter mit seinem zweiten Saisontor. Die SpVg bekam den Ball nicht aus dem eigenen Sechzehner geschlagen, van Elten traf aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich. Ein langer Abschlag von Keeper Damian Liesemann, den Logermann verlängerte, führte drei Minuten später zum Siegtreffer der Drensteinfurter. Drepper war frei durch und überwand Bönens Schlussmann Marco Behrend mit einem Heber – 1:2. Der siebte Sieg im zwölften Spiel war perfekt. ▪ mak

SVD: Liesemann, J. Heinsch, van Elten, J. Wiebusch, Pankok, Niehues, Drepper, Sander, S. Wiebusch, D. Heinsch, Logermann (eingewechselt: Fröchte, Grönewäller, Bolmerg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare