SVD empfängt Spitzenreiter zum Gipfeltreffen

+
Ohne den Stammkeeper ins Spitzenspiel: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Drensteinfurt müssen gegen Bad Westernkotten auf Damian Liesemann verzichten.

Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – SuS Bad Westernkotten (Sonntag, 14.30 Uhr). Mehr Spitzenspiel geht nicht: Der Tabellenzweite empfängt den punktgleichen Ersten. Doch die Vorfreude von Ivo Kolobaric hält sich in Grenzen. „Das wird kein schönes Spiel, weil wir nicht komplett sind. Wir gehen richtig geschwächt ins Spiel“, sagt der Trainer des SVD.

Ausgerechnet gegen Bad Westernkotten fällt Torwart Damian Liesemann aus privaten Gründen aus. Patrick Thomas „wird zeigen, was er kann“, ist sich Kolobaric sicher. Yannick Gieseler (Innenbanddehnung) fehlt weiterhin, Sven Grönewäller (grippaler Infekt) ist auch nicht dabei. Torjäger Isse Sander (Zerrung) und Leon van Elten, der nicht trainieren konnte, würden nicht von Anfang an spielen, so Kolobaric. Ein dickes Fragezeichen steht hinter Kapitän Dominik Heinsch, der sich im Training an der Hand verletzt hat. Dennis Wagner und Lars Hülsmann stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Viele Alternativen hat Stewwerts Coach also nicht. „Mir sind die Hände gebunden.“

Gäste sind „Mega-Favorit“

Für Kolobaric ist Bad Westernkotten der „Mega-Favorit“. Denn die Gäste aus Erwitte hätten eine „super Form“. Sie sind mit sechs Siegen in Serie an die Spitze gestürmt. Zudem stellt der SuS, der sich im Sommer mit ehemaligen Oberliga-Spielern wie Sven Dyballa verstärkt hat, den zweitbesten Angriff (32 Treffer) und die beste Defensive (12 Gegentore) der Bezirksliga 7. Bester Torschütze ist Matthäus Jedrzejczyk mit acht Treffern.

SVD-Trainer Kolobaric erhofft sich trotz der personellen Probleme zwar einen Heimsieg, sagt aber: „Wir wollen ihnen das Leben richtig schwer machen. Ob es reicht, werden wir sehen. Mit einem Remis wäre ich zufrieden.“ Ihre drei Niederlagen haben die Gäste alle auswärts kassiert.

Kreisliga B2 Münster: SVD II – SV BW Beelen (Sonntag, 12 Uhr).Auch gegen den Tabellendritten ist die zweite Mannschaft klarer Außenseiter. Die Beelener haben die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen, auswärts aber schon viele Punkte liegen lassen. Dominik Kunz kehrt nach seinem Urlaub in den Stewwerter Kader zurück, Daniel Möllers fällt aus. Wer aus der Ersten aushilft, entscheidet sich kurzfristig. ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare