Fußballer des SVD empfangen Lohauserholz

+
Tobias Volkmar (rechts) traf mit dem SV Drensteinfurt im Kreispokal-Halbfinale auf die Warendorfer SU, hier Kapitän Pascal Witlandt. Am Ostermontag heißt der Gegner TuS Germania Lohauserholz-Daberg.

Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – TuS Germania Lohauserholz-Daberg (Ostermontag, 15 Uhr). Es gibt Gegner, die liegen einem einfach nicht. Die Sportfreunde Ostinghausen sind für die Fußballer des SVD so einer. Vier Mal traten die Stewwerter seit dem Aufstieg gegen dieses Team an, vier Mal gingen sie komplett leer aus. Eine ähnlich schlechte Bilanz hat das Team von Trainer Ivo Kolobaric gegen Lohauserholz.

Alls drei Duelle bislang gingen verloren – das Hinspiel mit 1:3. „Ich will unbedingt einmal gegen die gewinnen“, sagt Kolobaric daher. Trotz der vier Siege in Serie, die den SVD auf Platz sechs katapultierten, sagt der Coach: „Wir brauchen die Punkte. Ich will sicher sein. 38 Punkte reichen noch nicht für den Klassenerhalt.“ Auch die Gäste aus Hamm müssen punkten. Sie stehen als Tabellenelfter fünf Zähler vor den Abstiegsplätzen. Lohauserholz ist übrigens das zweitstärkste Auswärtsteam der Liga. ▪ mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare