SVD erwartet Aufsteiger Hörste-Garfeln

+
Yannick Niehues (rechts) und der SVD spielen gegen den VfL Hörste-Garfeln. Isse Sander (hinten) wird wahrscheinlich ausfallen.

Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – VfL Hörste-Garfeln (Sonntag, 15 Uhr). Ivo Kolobaric war in dieser Woche als Seelenklempner gefragt. „Ich habe versucht, meine Spieler psychologisch aufzubauen“, sagt der Trainer der SVD-Fußballer, die mit einer 0:4-Pleite in Freckenhorst gestartet waren.

„Ich glaube trotzdem an die Jungs und halte ganz viel von dieser Truppe“, so Kolobaric. „Es ist eine junge Mannschaft, die ein, zwei erfahrene Spieler braucht. Und in Freckenhorst fehlte einer, der das Spiel lenkt.“

Im ersten Liga-Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Lippstadt kehren zwei Leistungsträger zurück: Dominik Heinsch und Michel Eising. „Wahrscheinlich werden beide zum Einsatz kommen“, sagt Kolobaric. Auch Tim Weichenhain ist wieder dabei. Sven Wiebusch sowie die verletzten Oliver Logermann, Patrick Günner und Julian Heinsch fehlen weiterhin. Angreifer Isse Sander ist krank und fällt wohl aus. „Ich glaube nicht, dass er spielt“, sagt der SVD-Coach.

Über den Gegner weiß Kolobaric so gut wie nichts. Auch Hörste-Garfeln verlor zum Auftakt 0:4 – allerdings gegen den Landesliga-Absteiger und Top-Favoriten SpVg Beckum. Das Ergebnis sage nicht viel aus, meint Kolobaric und warnt vor euphorisierten Gästen: „Jeder Aufsteiger ist kein schlechter.“ Hörste-Garfeln hatte im Entscheidungsspiel gegen das punktgleiche RW Horn den Sprung in die Bezirksliga geschafft.

Kreisliga B3 Münster: SVD II – DJK Grün-Weiß Amelsbüren (Sonntag, 13 Uhr). Beide Teams starteten mit einem Sieg. Drensteinfurts zweite Mannschaft gewann das Derby beim TuS Ascheberg glücklich mit 2:1, die Amelsbürener ließen Borussia Münster III beim 4:0-Heimerfolg nicht den Hauch einer Chance und sind auch in Stewwert favorisiert. -  mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare