SVD empfängt Aufsteiger Sassenberg

+
Isse Sander (links) hat sich im Training einen Bänderriss zugezogen und fällt länger aus.

DRENSTEINFURT - Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt - VfL Sassenberg (Sonntag, 15 Uhr). Eine schwache zweite Halbzeit gegen Warendorf und die erste Niederlage nach der Winterpause in Lohauserholz - die Fußballer des SVD müssen die Kurve kriegen, wollen sie im Aufstiegsrennen bleiben.

Mehr Sorgen als die zuletzt gezeigten Leistungen machen Coach Ivo Kolobaric aber die personellen Probleme. Isse Sander habe sich im Training „heftig verletzt“ und falle wegen eines Bänderrisses einige Wochen aus. Michel Eising (24), der unabhängig davon, ob der Aufstieg in die Landesliga gelingt, auch in der kommenden Saison für den SVD spielen wird, ist krank. Yannick Gieseler plagt sich mit einer Muskelverletzung herum. „Wenn alle drei ausfallen, wäre es ein richtiger Schlag“, so Kolobaric. Er sagt aber auch: „Genug Leute haben wir.“ Wieder dabei sind Oliver Logermann, Markus Fröchte, Sven Grönewäller und Patrick Kowalik.

Sassenberg ist Tabellen-13. Der Aufsteiger hat drei der jüngsten fünf Spiele gewonnen - zwei Mal am Stück auswärts - und in Johannes Vogelsang (15 Treffer) einen Torjäger. „Ich wünsche mir, dass sie in der Liga bleiben - aber ohne Punkte am Sonntag“, sagt Stewwerts Coach. Im Hinspiel kam sein Team in Sassenberg nicht über ein 2:2 hinaus.

Kreisliga B2 Münster: SVD II - SV Rinkerode II (Sonntag, 12.30 Uhr). Im Vorspiel trifft die zweite Mannschaft auf den Ortsnachbarn. Als Tabellen-13. sind die Stewwerter favorisiert, der SVR ist nur Drittletzter. Außerdem verloren die Rinkeroder zehn von elf Auswärtsspielen. Das Hinspiel endete 1:1. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare