Beim SVR folgt dem Fest-Marathon ein Vollgas-Training

+
Haben das Sagen: Rinkerodes Coach Bernd „Beppo“ Löcke (rechts) und Co-Trainer Winfried Thiemeyer (rechts) bei der Besprechung zu Beginn des Trainingsauftaktes.

Rinkerode - Die Kreisliga-A-Fußballer des SV Rinkerode sind ins Training eingestiegen. Eins steht fest: „Wir wollen uns definitiv verbessern“, sagt Bernd Löcke. Und: „Es ist auf jeden Fall mehr drin.“

Mit dem elften Tabellenplatz in seiner Premieren-Saison war der Trainer des SVR alles andere als zufrieden. Nach dem Schützenfest-Marathon anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Schützengilde Rinkerode bereiten sich die Kreisliga-A-Fußballer nun auf die neue Saison vor.

Für die ersten beiden Wochen hat Löcke ein Vollgas-Training geplant. In dieser stehen vier Einheiten auf dem Plan - am Donnerstag ging es zum Laufen in die Hohe Ward -, in der kommenden Woche gönnt der Coach seinen Jungs nur am Mittwoch einen Tag Pause. Am Samstag, 25. Juli, nehmen die Rinkeroder im Rahmen eines Trainingslagers am Volkslauf teil, den der SVR veranstaltet.

„Wir werden viel tun, um gute Grundlagen zu schaffen“, legt Löcke besonders viel Wert auf die konditionellen Fähigkeiten seiner Mannschaft. Und „wir müssen gucken, dass wir uns schnell finden.“

Zwei Testspiele und die Kreispokalpartie am Sonntag, 9. August (15 Uhr), gegen Grün-Weiß Gelmer aus der Kreisliga A1, die für Löcke auch ein Vorbereitungsspiel ist, sind bis zum Meisterschaftsauftakt der Kreisliga A2 am 16. August geplant. „Das Pokalspiel wollen wir unbedingt gewinnen“, sagt Löcke. Schließlich wartet in der 2. Runde der Gewinner der Partie SG Sendenhorst gegen SV Herbern auf den SVR. Löcke wohnt in Herbern. Beim Test gegen Wolbeck kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Co-Trainer Norbert Bothen, dessen Nachfolger der ehemalige Spieler Winfried Thiemeyer ist.

Auch sonst hat sich personell etwas getan. Abgänge sind André Vieira Carreira (zum BSV Roxel), Alexander Schlichtemeier (unbekanntes Ziel) und Routinier Thorsten Draba (Ende der Laufbahn als Seniorenfußballer). Mit Cem Toker und Aron Jakab versuchen zwei ehemalige A-Jugendliche, den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen. Zudem gehört ein Zugezogener zum vorläufigen Kader des SVR. „Ich hoffe schon, dass es ein paar Leute aus der zweiten Mannschaft gibt, die sich durchbeißen wollen. Einige haben das Potenzial“, sagt „Beppo“ Löcke.

Apropos zweite Mannschaft: Zurzeit trainieren beide Teams gemeinsam. Für die Reserve gibt es noch keinen Coach. Die Verantwortlichen um den Abteilungsvorsitzenden Burkhard Weber „sind sehr intensiv dran“, einen Nachfolger für Sven Kuschel zu finden, so Löcke. Kuschel hat die A-Jugend übernommen. - mak

Testspiele

- Dienstag, 28. Juli, 19.30 Uhr: gegen den VfL Wolbeck (Kreisliga A1 Münster)

- Sonntag, 2. August, 15 Uhr: bei der DJK Vorwärts Ahlen (Kreisliga A Beckum)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare