1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Beim SV Drensteinfurt reißen die Personalprobleme nicht ab

Erstellt:

Von: Rainer Gudra

Kommentare

leon van Elten im Laufduell
Kapitän Leon van Elten und der SV Drensteinfurt warten sehnsüchtig auf den ersten Sieg in der Meisterschaft. © Bruse

Beim Fußball-Bezirksligisten SV Drensteinfurt hat der Fehlstart in die Saison 22/23 noch keine Hektik ausgelöst

Drensteinfurt - „Bei uns ist alles ruhig, trotz der vier Niederlagen“, sagt Trainer Thorsten Heinze, dessen Team am Sonntag (15 Uhr, im Erlbad) den TuS Freckenhorst empfangen wird. Unter der Woche habe man in den Übungseinheiten weiter richtig Gas gegeben. „Wir arbeiten auf den ersten Dreier hin“, sagt Heinze.

Tabellenstand sagt wenig aus

Allerdings sprechen die Vorzeichen nicht gerade dafür, dass dieser gegen Freckenhorst gelingen wird – erstens ist der Gegner stärker als es der Tabellenplatz auf den ersten Blick vermuten lässt, zweitens haben die Gastgeber wieder deutlich größere Personalprobleme.

„Es hat nichts zu sagen, dass die im Moment auf einem Abstiegsplatz stehen“, sagt Heinze über die Freckenhorster. „Sie haben gegen Ahlen, Kamen und Telgte gespielt – da kann man schon mal verlieren. Und sie haben in Ostinghausen gewonnen, die ja bekanntlich sehr heimstark sind“, sagt er über das Team von Christian Franz-Pohlmann. „Und sie gewinnen jetzt eigentlich vom Papier her die nächsten acht Spiele und sind wieder oben dran – wir werden aber alles dafür tun, dass es dann nur sieben sein werden.“

Lars Bußmann Hoffnungsträger

Die Hoffnung ruht dabei vor allem auf Lars Bußmann, der bei der 0:3-Niederlage in Wolbeck erstmals nach seiner Rotsperre im Kader stand, seine Torgefährlichkeit – bewiesen im Pokalspiel in Beelen – aber noch nicht abrufen konnte.

Ungeachtet aller Hoffnungen bei den Gastgebern gehen die Gelb-Roten als Favoriten ins Spiel. Wegen der personellen Lage holt Heinze sich Spieler aus der Reserve. Eine Entscheidung, wer in die Erste aufrückt, sollte nach dem zeitgleichen Abschlusstraining fallen. Zwar kehrt Andre Vieira Carreira aus dem Urlaub zurück, dafür werden Markus Fröchte und Leo Steinert ausfallen. Sie nehmen am Münster-Marathon teil. An Fitness fehlt es im Kader also nicht, dafür aber an Sven Grönewäller, Julian Vogt und Olaf Woltering, die alle drei Urlaub machen. Hinzu kommt Dennis Hoeveler, der privat verhindert ist. Weiterhin zuschauen müssen Alexander Pankok (Kreuzbandriss) und Philipp Ressler (Muskelbündelriss).

Auch interessant

Kommentare