Härtel läuft Bestzeit bei Erlbathlon

+
Sieger und Platzierte des Team-Wettbewerbs Schüler A.

Drensteinfurt - Beim sechsten Erlbathlon starteten insgesamt 79 Teilnehmer in den verschiedenen Klassen. Den „Erlbad Klassik“ gewann bei den Männern Jan Müller aus Sendenhorst und bei den Damen Gudrun Becker aus Ascheberg.

Drensteinfurt - Den „Erlbad Klassik“ gewann bei den Männern Jan Müller aus Sendenhorst und bei den Damen Gudrun Becker aus Ascheberg.

Das Freibad stand am Samstagnachmittag ganz im Zeichen des Erlbathlons. Es mag an den hochsommerlichen Temperaturen gelegen haben, das lediglich auf der Halbstrecke (300 m Schwimmen, 3,3 km Laufen) Christian Härtel mit 16:48 Minuten eine neue Bestzeit aufstellte. Mit Abstand folgte der Ahlener Ralf Wulle (25:31) vor Martin Brinkmann aus Drensteinfurt (25:43).

Bei den Damen siegte in der gleichen Disziplin die Drensteinfurterin Regina Hermann in 26:19 Minuten vor Barbara Kehne aus Ahlen (28:53). Das Jugend-A-Team aus Rinkerode, Julia Stumpf und Katharina Rikus, erreichten den ersten Platz. In der B-Jugend siegten Lars Rüttershoff (Olfen) vor Marcel Große-Westermann (Drensteinfurt). Wieder am Start bei den Senioren war der älteste Teilnehmer des Tages, der 79-jährige Heinrich Jaisfeld bei den Herren und Bärbel Partu bei den Damen. Die beiden Drensteinfurter waren die einzigen in ihrer Kategorie und sicherten sich somit Platz eins.

Unter den Walkern siegte Barbara Eckervogt (Drensteinfurt) in 38:16 Minuten. Das beste Walker-Team bildeten Marion Brinkmann und Barbara Frank (32:59) vor Ruth und Hans Damm. Knapp dahinter Eike Weidenbach und Elisabeth Höpfner.

Den Anfang machten die jugendlichen Teilnehmer. Bei den Bambini siegte der einzige Teilnehmer Levin Timothy Schürmann aus Drensteinfurt mit 2:36 Minuten. Für seinen Sieg musste er 50 m Schwimmen und 200 m Laufen. In der Altersgruppe acht und neun Jahre (50 m und 400 m) gewann das Team Jana Brinkmann und Aimee Frank. Ebenfalls auf Platz eins kam Eva-Elina Beier vor Leonie Beier, beide aus Tönnishäuschen. Bei den zehn und elf Jahre alten Schülern (50 m Schwimmen und 1 km Laufen) belegte Falk Lömke Platz eins. Das Team Hergesell/Schlierkamp sicherte sich den ersten Platz vor dem Team Leppelmann/Hoger.

Bei den zwölf und 13 Jahre alten Schülern (100 m Schwimmen, 1 km Laufen) kam das Team Nick Böhm und Viktor Strelnikov auf Platz eins. Im Einzel siegte Johanna Heßling knapp vor Sarah Lu, beide aus Drensteinfurt.

Mit 21 Teilnehmern die größte Gruppe stellte das Erlbad Klassik (600 m Schwimmen, 6,6 km Laufen) dar. Sieger wurde das Team Härtel (Henning und Christian Härtel) in 36:32 Minutem. Kurz dahinter lief das Team „Stadt Land Fluss Käfer“, Andreas Willuweit und Thomas Brauckmann, ins Ziel (40:22). Den dritten Platz erreichte das Team „Krötenwanderung“ (Brinkmann/Holzmann, 41:37). Im Einzel gewann Jan Müller aus Sendenhorst (39:46) vor Hannes Brüning aus Drensteinfurt (40:57) und Jens Kahmann (45:17). Bei den Damen startete als einzige Gudrun Becker aus Ascheberg (44:16).

Die Siegerehrung am Nachmittag übernahm Schwimmmeister Andreas Willuweit, am Abend übergab Bürgermeister Carsten Grawunder die Medaillen. Rundum zufrieden zeigte sich der Schwimmmeister. „Es war eine runde Sache“, befand er. Über den Tag bot das Organisationsteam Waffeln, Bratwürstchen, Zuckerwatte und Popcorn sowie allerlei fruchtige Erfrischungen an. Zusätzlich gab es für alle Starter noch eine Startnummer-Tombola, bei der es als Hauptpreis eine Saisonkarte für das Erlbad zu gewinnen gab. - mew

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare