SVD beim Herbstmeister TuS Wiescherhöfen

+
Oliver Logermann (links) tritt mit dem SV Drensteinfurt beim Spitzenreiter in Hamm an.

Bezirksliga 7: TuS Wiescherhöfen – SV Drensteinfurt (Donnerstag, 19.30 Uhr). Um nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern, müssen die Fußballer des SVD im vorgezogenen Auswärtsspiel in Hamm punkten. Das wird allerdings richtig schwierig. Schließlich gastieren die Stewwerter beim Herbstmeister, der zu Hause noch ungeschlagen ist.

Die Favoritenrolle sei klar vergeben, sagt Drensteinfurts Trainer Ivo Kolobaric vor dem letzten Ligaspiel des Jahres. „Aber wir versuchen zu überraschen.“ Um zumindest einen Punkt aus Wiescherhöfen mitzunehmen, müsse sein Team „90 Minuten die Ordnung halten“, so Kolobaric. Sein Ziel: Möglichst lange hinten die Null halten und Konter fahren.

Im Hinspiel stand es bis zur 54. Minute 0:0, am Ende 0:4 aus Sicht des SVD. Im Anschluss gewann der Spitzenreiter aus Hamm zehn weitere Spiele. Zwei Partien des TuS endeten unentschieden, drei gingen verloren. Zuletzt siegte Wiescherhöfen drei Mal nacheinander.

Ausfälle hat SVD-Coach Kolobaric nicht zu beklagen. Yannick Gieseler und Tobias Volkmar sind wieder dabei – eventuell auch Lars Hülsmann.

Ob Gieseler auch nach der Winterpause noch für die Drensteinfurter auflaufen wird, ist laut Kolobaric fraglich. Berufliche Gründe könnten dazu führen, dass er sein Engagement beim SVD beendet. ▪ mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare