Ehrenamtstag des Fußballkreises

Felix Lütke Wöstmann vom SV Rinkerode ein „Fußballheld“

+
Felix Lütke Wöstmann (2.v.r.) aus Rinkerode wurde ausgezeichnet.

Rinkerode - Beim Ehrenamtstag im festlich hergerichteten Raum des Landhauses „Vier Jahreszeiten“ in Rinkerode hat der Fußballkreis Münster verdiente Ehrenamtliche ausgezeichnet. In der Kategorie „DFB-Aktion junges Ehrenamt/Fußballhelden 2018“ gewann Felix Lütke Wöstmann vom SV Rinkerode.

Neben der DFB-Aktion „Ehrenamtspreis 2018“ und der DFB-Aktion „Danke Schiri“ wurden auch zwei Kreissieger der DFB-Aktion „Fußballhelden – Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Lütke Wöstmann ist Trainer der U19-Fußballer und Sportlicher Leiter der SVR-Jugendabteilung, Laura Brockmeier engagiert sich für den SV Herbern.

„Das Ehrenamt ist das Unternehmensprinzip für alle Vereine und die Grundlage unserer Gesellschaft“, sagte der Kreisvorsitzende Norbert Reisener und bedankte sich für das Engagement der Preisträger.

Der Kreisehrenamtsbeauftragte Rainer Gründges leitete die Veranstaltung und gratulierte natürlich auch. „Es war eine gelungene Veranstaltung, die eine Fortsetzung verdient hat“, hieß es.

Die „Fußballhelden“

Die „Fußballhelden“ sind Teil der DFB-Aktion Ehrenamt. Der Förderpreis richtet sich speziell an junge, talentierte Ehrenamtliche, die sich in besonderem Maße durch ihre persönlichen ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben haben. Um „Fußballheldin“ oder „Fußballheld“ zu werden, muss man Trainer(in) einer Kinder- oder Jugendmannschaft oder Jugendleiter(in) und zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Voraussetzung für die Teilnahme ist zudem eine herausragende Leistung in mindestens einem der letzten drei Jahre und die aktive Ausübung der Trainer- oder Jugendleitertätigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare