HSG-Herren müssen sich steigern

+
Nadine Vogelsang will mit den Bezirksliga-Handballerinnen der HSG endlich auswärts punkten.

Drensteinfurt - Männer, Bezirksliga 3: TV Borghorst – HSG Ascheberg/Drensteinfurt (Samstag, 19 Uhr). Nachdem die HSG-Herren im Heimspiel gegen den SC Münster 08 (23:25) Punkte verschenkt haben, müssen sie ihre Leistung am 8. Spieltag steigern beziehungsweise durchgängig abrufen.

Nach einem Fünf-Tore-Vorsprung ging die Partie gegen den Tabellenzweiten aufgrund eines fahrigen Auftritts am Ende verloren. Gegen Borghorst darf das nicht passieren, sonst gibt es eine unangenehme Überraschung. Die Gastgeber haben drei der ersten vier Begegnungen gewonnen, die letzten drei jedoch verloren und stehen auf Rang zehn der Tabelle. Die HSG rutschte durch die zweite Niederlage auf den fünften Platz ab und will den Anschluss nicht verlieren. Wenn die Spielgemeinschaft über 60 Minuten konzentriert ist, sollte die Aufgabe in Borghorst machbar sein.

Frauen, Bezirksliga 3: SC Falke Saerbeck – HSG (Sonntag, 18 Uhr). Die Damenmannschaft der HSG Ascheberg/Drensteinfurt hatte am vergangenen Wochenende spielfrei – und damit Zeit genug, um sich auf den kommenden Gegner einzustellen. Saerbeck ist Tabellenfünfter und hat 6:6 Zähler auf dem Konto. Die Hälfte der bisherigen Partien hat der SC Falke gewonnen, die andere verloren. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die Saerbeckerinnen alle Heimspiele für sich entscheiden konnten. Hinzu kommt, dass sich die HSG bei Auswärtsspielen meist schwer tut. In den drei Partien in fremder Sporthalle holte die Hollenberg-Truppe, die Drittletzter der Tabelle ist, nicht einen Punkt. Diese Negativserie soll Sonntag zu Ende gehen. - mt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare