Schon 61 Anmeldungen fürs Fußballcamp in Walstedde

+
Martin Mittelberg von Fortuna Walstedde organisiert das Fußballcamp mit.

Walstedde – In nicht mal zwei Monaten, vom 12. bis zum 14. April, gastiert die Fußballschule des VfL Bochum zum ersten Mal bei Fortuna Walstedde und richtet auf dem Sportplatz im Lambertusdorf ein dreitätiges Camp aus.

Angeleitet werden die Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 15 Jahren von einem Übungsleiterteam, das aus Lizenztrainern und ehemaligen Fußballprofis besteht. Unter anderem könnten Dariusz Wosz, Frank Benatelli, Gerd Strack oder Axel Sundermann in Walstedde „auflaufen“.

„Wir werden vier Trainingseinheiten à zwei Stunden absolvieren. Das wird sehr intensiv, aber immer kindgerecht“, kündigt Jürgen Holletzek, der Leiter der Fußballschule, an.

Drei Eintrittskarten inklusive

Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich pro Kind auf 99,48 Euro. Mit im Preis inbegriffen sind neben den Trainingseinheiten – eingeschlossen ein Technik-Parcours und ein Turnier – ein passendes Outfit (Trikot, Hose, Stutzen), Mittagessen, ein kleiner Pokal, eine Urkunde, eine Eintrittskarte für ein Heimspiel des VfL Bochum, eine Eintrittskarte für das Abenteuerland Fort Fun, eine Eintrittskarte für das DFB-Museum in Dortmund sowie ein Quiz mit den Ex-Profis und Eltern.

„Wir haben schon 61 Anmeldungen und deswegen noch einmal die Kapazitäten erhöht“, erklärt Martin Mittelberg, der das Camp von Fortuna-Seite aus mitorganisiert. „Wir sind auch gerade dabei, ein Rahmenprogramm zu planen. Ein Elterncafé am Samstag wird es aber sicher geben“, so der Walstedder. Wer Interesse hat, am Vereinscamp vom 12. bis 14. April teilzunehmen, kann sein Kind unter www.vfl-fussballschule.de anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare