Reiten

Diese Amazonen des RVD feiern drei Siege beim Turnier in Enniger

+
Waren auf dem Dressurviereck beim Reit- und Fahrverein Enniger-Vorhelm im Einsatz: Cindy Küper mit „Captain Blaubär“ (links) und Rebekka Pollmüller mit „Remus“.

Drensteinfurt – Mehrere Aktive des Reitervereins Drensteinfurt waren am vergangenen Wochenende beim Turnier des Nachbarvereins Enniger-Vorhelm sehr erfolgreich – vorneweg Jette Schouwstra, die mit ihrem Pferd „Tobi“ gleich zwei Prüfungen für sich entschied.

Im Dressurreiterwettbewerb der Klasse E sowie im Reiterwettbewerb mit Sprüngen siegte das Duo jeweils mit einer Traumnote von 8,0. In einem E-Stilspringen erzielte Schouwstra mit der Wertnote 7,6 zudem den sechsten Platz.

In dieser Prüfung setzte sich eine weitere junge Amazone des RVD durch. Carla Brune erhielt mit ihrem „Forkenbeck“ die Wertnote 8,0. Sophie Böselt platzierte sich mit der Stute „Caramia“ in einer Stilspringprüfung der Klasse A an sechster Stelle.

Auf dem Dressurviereck gab es für Cindy Küper und Rebekka Pollmüller Grund zur Freude. In einer Dressurreiterprüfung der Klasse A erhielt Küper mit ihrem Wallach „Captain Blaubär N“ eine 7,4, was am Ende den zweiten Platz bedeutete. In derselben Prüfung gelang Pollmüller mit ihrem „Remus“ und der Wertnote 7,1 ein guter sechster Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare