Pokalwettbewerb im Kreis Warendorf

Alte Herren II des SVD erstmals im Endspiel des Pott‘s-Cups

Bernd Drepper (rechts), der im Viertelfinale vier Mal getroffen hatte, blieb gegen RW Alverskirchen ohne Tor, überzeugte aber kämpferisch.
+
Bernd Drepper (rechts), der im Viertelfinale vier Mal getroffen hatte, blieb gegen RW Alverskirchen ohne Tor, überzeugte aber kämpferisch.

Fünf Tore in der ersten Runde, neun im Viertel- und nun sechs im Halbfinale: Die Alten Herren II des SV Drensteinfurt haben sich zum ersten Mal für das Endspiel des Pott‘s-Cups qualifiziert. 

Drensteinfurt – Sie schlugen die DJK Rot-Weiß Alverskirchen deutlich mit 6:1. Wer den Titel bei den Ü32-Fußballern im Landkreis Warendorf holt, entscheidet sich am Tag der Deutschen Einheit.

„Es war insgesamt eine gute Mannschaftsleistung von uns. Zu keiner Zeit bestand die Gefahr, dass wir das Spiel verlieren könnten“, sagte SVD-Coach Elmar Fengler nach dem ebenso verdienten wie souveränen Heimerfolg vor gut 60 Zuschauern und mehreren sehenswerten Treffern.

Zweimal Gelb für Dahlmann

In der ersten Halbzeit dominierten die Stewwerter die Partie, in der zweiten hielten die Gäste aus dem Ortsteil der Gemeinde Everswinkel, die den SC Füchtorf, die Warendorfer SU und im Viertelfinale den TuS Freckenhorst ausgeschaltet hatten, besser mit. Einziger Wermutstropfen aus Sicht des SVD: Verteidiger Björn Dahlmann sah in der 55. Minute – und damit nur drei Minuten nach seiner ersten Gelben Karte – die zweite von Schiedsrichter Stephan Ohlmeier (SC Hoetmar) und wird im Finale zuschauen müssen.

Sechs verschiedene Torschützen

Die Drensteinfurter waren bereits in der 4. Minute durch einen Distanzschuss von Tobias Volkmar aus 20 Metern in Führung gegangen. Kapitän Jens Wagner legte noch einen drauf. Er traf aus gut 25 Metern unhaltbar ins linke obere Eck (15.). Danach ließen die Gastgeber mehrere gute Chancen liegen. Glück hatten sie, dass ein Versuch von Jürgen Deipenwisch auf der anderen Seite den Außenpfosten touchierte (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Tobias Volkmar im Strafraum gefoult, Verteidiger Bastian Schrutek verwandelte sicher zum 3:0 (40.).

Nach dem Platzverweis haben wir Moral gezeigt.

Elmar Fengler

Nachdem Dominik Kunz nach einem Zuspiel von Ingo Hörsting das leere Tor verfehlt hatte (42.) und Dahlmann vom Platz geflogen war (55.), erhöhte Raphael Peter in Unterzahl mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck auf 4:0 (60.). Damit war die Partie entschieden. „Nach dem Platzverweis haben wir Moral gezeigt“, lobte Fengler seine Elf. Im Anschluss war SVD-Keeper Volker Kleine zunächst zur Stelle (65.), kurz darauf aber machtlos bei einem Schuss von Deipenwisch – 4:1 (67.). Doch die Stewwerter stellten den Vier-Tore-Vorsprung schnell wieder her. Dem eingewechselten Alexander Moos gelang ein Traumtor (70.). In der Schlussphase scheiterten die Alverskirchener an der Latte (73.), ehe Kunz im Fallen den 6:1-Endstand besorgte (79.).

SVD II: Kleine – Voges, Schrutek, Dahlmann, J. Wagner, T. Volkmar, J. Volkmar, Hörsting, Kunz, Drepper, Peter (eingewechselt: Gust, Moos, Lisznyai)

Auch Titelverteidiger im Finale

DJK Vorwärts Ahlen – SG Sendenhorst 0:4. Im zweiten Halbfinal-Spiel setzte sich die SG Sendenhorst ebenfalls deutlich durch. Schekeb Rahim schoss den Titelverteidiger in Ahlen mit einem Dreierpack fast im Alleingang ins Endspiel. Björn Michel erzielte den letzten Treffer.

SGS: Schienke – Recker, F. Schmetkamp, W. Buttermann, Weng, Budt, Langohr, Rahim, Michel, J. Nordhoff, Vonnegud (eingewechselt: Glomb, S. Nordhoff, Hankmann, Wucherpfennig)

Finale dahoam?

Wo am Samstag, 3. Oktober, der Endspieltag des Pott‘s-Cups stattfinden wird, steht noch nicht fest. Heinz-Dieter Heinrich, Obmann der SVD-Altherren II, bemüht sich um eine Austragung vor eigenem Publikum. Eine Entscheidung falle frühestens am Donnerstagabend (24. September), so Heinrich.

--- Alle Ergebnisse des Pott`s-Cups 2020 ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare