Tennis

Alle TCD-Mannschaften im Vereinspokal ausgeschieden

Klaus Keppke siegte zusammen mit Werner Pollmüller im Match-Tiebreak. Foto: Kleineidam
+
Klaus Keppke siegte zusammen mit Werner Pollmüller im Match-Tiebreak.

Nach den beiden Damenmannschaften sind auch die Herren Ü50 des TC Drensteinfurt im neuen Vereinspokal des Westfälischen Tennis-Verbandes gescheitert. Nachdem sie zum Auftakt ein Freilos erwischt hatten, mussten sie sich in der zweiten Runde dem Hünenburger TC mit 1:2 geschlagen geben.

Drensteinfurt – Ein äußerst spannendes Match lieferten sich Armin Asbrand (LK 18) und sein Gegner (LK 20) aus Münster. Der Stewwerter verlor nach zwei engen Sätzen (4:6, 7:5) ebenso knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak. Manfred Dresenkamp war dagegen chancenlos (1:6, 1:6). Damit war die Begegnung bereits entschieden. Immerhin entschieden Werner Pollmüller und Klaus Keppke das Doppel nach verlorenem ersten Satz im Match-Tiebreak für sich (6:7, 6:1, 10:6).

Im Achtelfinale am Donnerstag (6. August) trifft der Hünenburger TC auswärts auf den TV Rot-Weiß Vreden, der zum Auftakt im Duell mit dem TC Blau-Gold Lüdinghausen nicht nur alle Matches, sondern auch alle Sätze gewann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare