Lauf-Challenge von Fortuna Walstedde: Das ist das Ergebnis

Die Siegerehrung der Lauf-Challenge von Fortuna Walstedde ging per Zoom-Konferenz über die Bühne.
+
Die Siegerehrung der Lauf-Challenge von Fortuna Walstedde ging per Zoom-Konferenz über die Bühne.

Kalt, regnerisch und stürmisch war der Januar oftmals. Doch davon ließen sich die Kinder und Jugendlichen aus der Fußballabteilung von Fortuna Walstedde nicht abschrecken.

Walstedde – Im Gegenteil: Während der Lauf-Challenge, die Robin Lachowicz, Trainer der E-Jugend, und Jugendkoordinator Michael Reckmann für den Januar organisiert hatten, spulten die Nachwuchskicker insgesamt beachtliche 7825 Kilometer in 31 Tagen ab und besserten damit ihre Mannschaftskassen auf. Zur Freude der Verantwortlichen haben sechs von sieben Teams ihr Ziel erreicht und teilweise sogar deutlich übertroffen.

„Nur die A-Jugend hat ihr Ziel von 1000 Kilometern mit 854,8 Kilometern knapp verfehlt“, stellte Lachowicz bei der Siegerehrung, die per Zoom-Konferenz vonstattenging, fest. Aber auch das trübte die Freude über die erfreulichen Teilnahmezahlen und die durchweg positive Resonanz nicht. „Es hat einen Riesenspaß gemacht. Im ganzen Dorf waren Läuferinnen und Läufer aus unserem Verein unterwegs, und oft wurden diese auch noch von den Spaziergängern angefeuert“, erzählte der Organisator. Besonders viele motivierte Nachwuchskicker seien sonntags unterwegs gewesen. „Da hat man eigentlich immer irgendjemanden beim Laufen getroffen“, hat der Übungsleiter beobachtet.

Es hat einen Riesenspaß gemacht. 

Robin Lachowicz

Reckmann ergänzte: „Wir waren wirklich von der großen Anzahl an Läufern überrascht.“ Viele Fortuna-Fußballer hätten die Lauf-Challenge zudem genutzt, um in der kontaktarmen Zeit zumindest virtuell in Kontakt zu bleiben und sich über die App gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren.

Der Vorsitzende zieht den Hut

Auch Olaf Lenz freute sich über das Ergebnis der absolvierten Challenge und dankt allen Spielern, Trainern, Betreuern und Familien, die mitgemacht haben. „Vor so einer guten Leistung kann man nur den Hut ziehen. Das ist einfach grandios“, lobte der Abteilungsleiter und 1. Vorsitzende des Gesamtvereins alle Teilnehmer. Ebenso sehe er durch diesen „Wettkampf“, welch „toller Zusammenhalt“ in den einzelnen Mannschaften stecke. „Macht weiter so und haltet euch fit“, gab er den Nachwuchskickern abschließend mit auf den Weg.

C-Juniorinnen legen 1906 km zurück

Die beachtlichste Leistung erbrachten im Übrigen die C-Juniorinnen, die 1906 Kilometer liefen, als Zielvorgabe aber „nur“ 500 Kilometer bekommen hatten. Auch die Zahlen der anderen Teams können sich sehen lassen. So absolvierten die Minikicker 341,1 Kilometer (Ziel waren 250 km), die F-Jugend schaffte 1022,8 Kilometer, die E-Jugend immerhin 1641,5 Kilometer und die D-Jugend 979,9 Kilometer. Alle drei Mannschaften hatten als Ziel 500 Kilometer vorgegeben bekommen. Die C-Jugend spulte 1079,2 Kilometer ab und lag damit ebenfalls oberhalb ihrer Vorgabe von 1000 Kilometern.

Außerdem boten die Fortunen noch eine Lauf-Challenge für die Allgemeinheit an, Prämien waren dafür allerdings nicht ausgelobt. Insgesamt kamen die Teilnehmer auf 984 Kilometer.

Nächste Challenge

Allzu viel Langeweile soll bei den Sportlern aus dem Lambertusdorf nicht aufkommen. Die Fortunen planen bereits die nächste Challenge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare