1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Rekordteilnahme: Titelkämpfe versprechen hochklassiges Tennis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Bezirksmeister werden ermittelt.
Die Bezirksmeister werden ermittelt. © Sven Hoppe/dpa

81 Teilnehmer aus 41 Vereinen: „Wir verzeichnen eine Rekordteilnahme, und qualitativ ist das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt.“ Ludger Niehoff, der Sportkoordinator des Tennisbezirks Münsterland, zeigt sich hochzufrieden mit der Resonanz auf die 27. Hallen-Bezirksmeisterschaften.

Münsterland - Die starten an diesem Donnerstag, 27. Januar, und werden bis zum 30. Januar im Sportpark Billerbeck am Helker Berg ausgetragen. Der TC 22 Rheine und THC Münster sind die Vereine, die mit sieben beziehungsweise sechs Spielern am stärksten vertreten sind.

Bei der Herren-Konkurrenz ist Al-Armin Karim (Dorstener TC), Nummer 233 der deutschen Rangliste (DR), an Nummer eins gesetzt. Florian Bruch (THC Münster, Nummer 284), Alexander Skripaev (TG Stadtlohn/Ahaus, Nummer 506) und Carlo Bückmann (1. TC Hiltrup, Nummer 622) sind an den Nummern zwei bis vier gesetzt.

Nummer 53 der Rangliste

Bei der Damen-Konkurrenz ist die Nummer 53 der Deutschen Rangliste, Paula Rumpf (TC Union Münster), an Nummer eins gesetzt. Anna Beßer (TC Deuten) ist nicht nur amtierende Westfalenmeisterin, sondern holte sich auch den Bezirkstitel 2021 auf der Anlage in Emsdetten. Sie ist die Nummer 110 der Deutschen Rangliste und bei den Bezirks-Titelkämpfen an Nummer zwei gesetzt. Nele Niermann (TC St. Mauritz, Nummer 182) und Leandra Nizetic (TC Union Münster, Nummer 196) sind die an den Nummern drei und vier positionierten Spielerinnen.

Insgesamt sind die Bezirksmeisterschaften – Kategorie 6 bei den Damen und Herren, Kategorie 7 bei den Senioren (Damen 40, Herren 40, Herren 50, Herren 60) – mit insgesamt 5400 Euro dotiert. Die Bezirksmeister erhalten jeweils 300 Euro, die Vizemeister jeweils 200 Euro. Die Unterlegenen der Halbfinalspiele erhalten eine Siegprämie in Höhe von 100 Euro. Mit 50 Euro werden die Verlierer der Viertelfinalbegegnungen belohnt.

Bei der Konkurrenz Herren 40 ist Sebastian Groß (THC Münster) an Nummer eins gesetzt, bei den Herren 50 Andre Kropp (TC 22 Rheine), bei den Herren 60 Andreas Kleinmann (TC Nordwalde 1921) und bei den Damen 40 Sylvia Trendelkamp (TC Nordwalde 1921).

Heimspiel

Mit Thorsten Wiegmann und Nico Landsknecht (beide DJK VfL Billerbeck, Konkurrenz M50) und vom TC Billerbeck Matthias Ziemann (M60) und Alfons Kruse (M50) sind auch vier Spieler am Start, die sozusagen ein Heimspiel im Sportpark Billerbeck am Helker Berg haben.

Die Bezirksmeisterschaften beginnen mit dem Achtelfinale am Donnerstag (27. Januar, 13.30 Uhr) und werden am Freitag (28. Januar) ab 9 Uhr fortgesetzt, ehe die Viertelfinalspiele folgen. Am Sonntag (30. Januar) werden von 10 bis circa 17 Uhr die Halbfinal- und Endspiele ausgetragen.

Die Spieltermine sind auf dem Turnierportal einsehbar: www.mybigpoint.tennis.de

Auch interessant

Kommentare