BVB vs. FC FCB

Zorc schießt gegen Hoeneß zurück: „Ziemlich arrogant“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc will den Kader für die Saison 2020/21 verstärken.
+
BVB-Sportdirektor Michael Zorc schießt gegen Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß zurück.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat auf die Aussagen von Uli Hoeneß reagiert. Der Ehrenpräsident des FC Bayern hatte Dortmunds Transfer-Strategie kritisiert.

Dortmund - Nein, die Kritik von Uli Hoeneß, dem Ehrenpräsident des FC Bayern, ließ Borussia Dortmund* nicht auf sich sitzen, wie WA.de* berichtet. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss gegen Hoeneß zurück* und sagte laut Bild: „Ich finde die Aussagen ziemlich arrogant. Wenn man jedes Jahr 250 Millionen Euro mehr in der Tasche hat, lässt es sich mit vollen Hosen gut stinken.“

In einem Interview mit der FAZ hatte Hoeneß die Transfer-Strategie des BVB kritisiert. Das Modell, Talente zu entdecken, zu entwickeln und teuer zu verkaufen, sei unklug, meinte Hoeneß. *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare