Mannschaftsrat von Borussia Dortmund

Zoff in der BVB-Kabine? Favre befördert Hummels – Akanji angeblich verärgert

Zoff in der BVB-Kabine? Favre befördert Hummels – Akanji angeblich verärgert
+
Die Beförderung von Mats Hummels soll für Ärger beim BVB gesorgt haben.

Lucien Favre hat beim BVB Mats Hummels befördert – und damit angeblich Manuel Akanji verärgert. Schlechte Stimmung bei Borussia Dortmund?

Dortmund – Im Profigeschäft spielt Macht eine große Rolle. Auf und neben dem Platz. Neben dem Platz hat BVB-Trainer Lucien Favre mit der Ernennung von Mats Hummels zum dritten Kapitän damit aber angeblich für Verärgerung auf dem Platz gesorgt.

Demnach sei Akanji wegen Hummels jetzt aus dem BVB-Mannschaftsrat zurückgetreten, wie wa.de* berichtet. Dabei setzt Favre bewusst auf Hummels. Die jüngeren Spieler sollen nämlich von ihm lernen.

Schon als die Rückkehr von Mats Hummels bekannt wurde, sorgte das für reichlich Gesprächsstoff. Kann sich das Alphatier unterordnen? Favre hat den Diskussionen Wind aus den Segeln genommen mit Hummels' Ernennung zum dritten Kapitän – dafür aber vielleicht neue Diskussionen entfacht.

Für Ärger ganz anderer Art sorgt beim BVB-Rivalen FC Schalke derweil etwas ganz anderes. Nach einem Handspiel im Spiel gegen Hummels' Ex-Klub FC Bayern München hat ein Schalke-Fan nun den Schiedsrichter bei der Polizei angezeigt, wie wa.de* ebenfalls berichtet. maho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare