Zambrano gegen Lewandowski: Das hitzige Duell

+
Robert Lewandoski (Mitte) gegen Carlos Zambrano (rechts) - das Duell des Abends.

FRANKFURT/MAIN - Das Duell des Abends hieß Carlos Zambrano gegen Robert Lewandowski. Keine Überraschung, schließlich ist Lewandowski einer der besten Stürmer der Welt und Frankfurts Zambrano mittlerweile einer der besten Verteidiger der Bundesliga.

Doch dann behakten und beschimpften sich beide am Dienstag dermaßen, dass sich die Hitzigkeit dieses Duells noch nach dem Spiel auf die Verantwortlichen der Clubs übertrug.

"Wie er provoziert und wie er schauspielert, das gehört nicht auf den Fußballplatz. Und das war nicht das erste Mal", schimpfte der Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc über Zambrano. Das wiederum brachte Eintracht-Trainer Armin Veh auf die Palme: "Permanent auf meinen Spieler loszugehen, steht dem Manager von Borussia Dortmund nicht zu. Der soll sich um seine eigenen Spieler kümmern", meinte er.

Über Zambranos Spielweise ist zuletzt eine Art Glaubensstreit entstanden. Kritiker halten ihn für ein Raubein und Hitzkopf. Vor allem Veh aber ist der Meinung, der Peruaner werde von seinen Gegenspielern ständig provoziert. "Soll er jetzt mit Samthandschuhen spielen?", fragte der Coach: "Irgendwann muss damit Schluss sein." - dpa

Spätes 1:0 in Frankfurt

Aubameyang-Treffer bringt Schwarz-Gelb ins Halbfinale

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare