Lucien Favre klärt auf

Julian Brandt vor Comeback? Werder Bremen gegen den BVB im Live-Ticker

Julian Brandt könnte gegen Werder Bremen in den BVB-Kader zurückkehren.
+
Julian Brandt könnte gegen Werder Bremen in den BVB-Kader zurückkehren.

Julian Brandt könnte sein Comeback feiern, wenn Borussia Dortmund am Samstag (22. Dezember, 15.30 Uhr) bei Werder Bremen antritt. Der BVB hat noch eine Rechnung zu begleichen.

Dortmund - Borussia Dortmund befindet sich derzeit im Aufwind. Bei den Heimsiegen gegen Eintracht Frankfurt (5:0) und PSG (2:1) zeigte sich die Mannschaft von Lucien Favre (62) vor allem defensiv verbessert, wie RUHR24.de* berichtet.

Neuzugang Emre Can (26) verlieh dem zentralen Mittelfeld des Teams Stabilität und physische Stärke. Nun kann der BVB gegen Werder Bremen (zum Live-Ticker)* möglicherweise wieder auf die Dienste von Julian Brandt (23) zurückgreifen.

Der Filigrantechniker stand ausgerechnet in Bremen letztmals über 90 Minuten auf dem Platz. Vor zwei Wochen war für den BVB nach einer 2:3-Schlappe im DFB-Pokal Endstation.

Jetzt reist der BVB wieder zu Werder Bremen (live im TV und im Live-Stream)*. Ob Julian Brandt nach überstandenem Außenbandanriss auflaufen kann, ließ Lucien Favre auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel offen. 

Der BVB-Trainer gab sich vorsichtig optimistisch: "Julian Brandt hat heute schon gut trainiert, wir müssen aber den morgigen Tag abwarten."

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare