Profis in Regionalliga West

Marathon-Programm statt Urlaub: BVB schickt vier Profis zur U23 in die 4. Liga

Ansgar Knauff, Tobias Raschl und Felix Passlack (v.l.) scherzen beim BVB-Training
+
Ansgar Knauff, Tobias Raschl und Felix Passlack (v.l.) kommen für die BVB U23 zum Einsatz.

Für vier BVB-Profis geht die Saison noch nach dem Bundesliga-Finale noch weiter. Und zwar in der Regionalliga West bei der U23.

Dortmund - Am Samstag (22. Mai, 15.30 Uhr) steht für Borussia Dortmund* das finale Bundesliga-Spiel dieser Saison an. Nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen können die meisten Profis verschnaufen, wie RUHR24* berichtet.

Ein Quartett hingegen kommt ab Sonntag in der 4. Liga zum Einsatz. Beim Spiel gegen den SV Straelen soll die BVB-Spieler Ansgar Knauff, Felix Passlack, Steffen Tigges und Tobias Raschl bei der U23 mitwirken*.

Für die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen geht es im Saison-Finale noch um den Aufstieg. Fünf Partien gilt es noch zu absolvieren. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare