BVB-Rückkehrer

"Viel Meinung, wenig Ahnung": Hummels-Brüder starten Podcast

+
BVB-Rückkehrer Mats Hummels und sein Bruder Jonas haben einen Podcast gestartet.

Mats Hummels hat nun einen eigenen Podcast. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jonas reden beide über Sport.

Dortmund  - Fußball-Profi Mats Hummels (30) und sein jüngerer Bruder Jonas (28) versuchen sich an einem eigenen Podcast. "Alleine ist schwer" lautet der Name, die erste Episode von rund einer Stunde Länge ist seit Freitag online.

"Wir haben gedacht, wir quatschen mal ein bisschen über Sport. Wir schauen extrem viel Sport und haben unglaublich viel Meinung und wenig Ahnung", erklärten die beiden Brüder gleich zu Beginn. "Wir können nichts anderes, außer Sport machen und über Sport reden."

In der ersten Folge sprechen die Hummels-Brüder unter anderem über den Afrika-Cup der Fußballer, die Basketball-Liga NBA und Tennis in Wimbledon.

Mats Hummels wechselte in diesem Sommer vom Rekordmeister FC Bayern München zurück zu Vize-Meister Borussia Dortmund. Bruder Jonas spielte in der Jugend ebenfalls beim FC Bayern und wechselte später zur Spielvereinigung Unterhaching. Nach zwei Kreuzbandrissen gab er 2016 seine aktive Karriere auf und arbeitet heute unter anderem als Experte beim Sportsender DAZN.

dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Sommer-Fahrplan 2019 des BVB: Testspiele, Trainingslager und mehr

Duell mit dem BVB: Darum freut sich Bayern-Stürmer Müller darauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare