8. Bundesliga-Spieltag

Live-Ticker: BVB auch im Energiesparmodus brutal effektiv

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
+
Dortmunder Jubel in Stuttgart.

Der BVB bleibt Tabellenführer. Die Dortmunder spielen in Stuttgart brutal effektiv und bleiben trotz neu formierter Abwehrkette sogar ohne Gegentor.

VfB Suttgart – Borussia Dortmund 0:4 (0:3)

VfB Stuttgart: Zieler - Maffeo, Pavard, Baumgartl, Insua - Ascacibar - Gentner, Thommy (69. Akolo), Castro (46. Badstuber), Gonzalez - Gomez
Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus (80. Götze), Larsen (66. Pulisic) - Alcácer (46. Philipp)Ersatzbank: Hitz, Toprak, Dahoud, Weigl, Götze, Philipp, Pulisic
Tore: 0:1 Sancho (3.), 0:2 Reus (23.), 0:3 Alcácer (25.), 0:4 Philipp (85.)
Gelbe Karten: Gentner
Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Die Fotos vom Dortmunder Sieg in Stuttgart

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
Die Fotos vom Dortmunder Sieg in Stuttgart

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund: Der Live-Ticker zum Nachlesen

Zum Spielbericht

Die Borussia bleibt unglaublich effektiv! Die Dortmunder machen aus fast jeder Torchance einen Treffer. Somit bleibt der BVB auch im elften Pflichtsieg dieser Saison ungeschlagen. Mehr noch: Die Borussia hat damit viermal in Folge in der Bundesliga mindestens vier Treffer gemacht. Das gelang dem BVB noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte! In Dortmund bleibt die Stimmung vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch daher weiter glänzend!

++++ Schlusspfiff! ++++

86. Minute: Auf diese Erlösung hat Maxi Philipp gewartet - sein erster Saisontreffer! Pulisic mit einem Pass auf den Dortmunder Stürmer und der zieht aus halbrechter Position aufs 15 Metern einfach ab. Der Ball geht links unten in den Winkel.

85. Minute: TOOOOOR für den BVB! Maximilian Philipp zum 4:0!82. Minute: Mal deutlich gesagt: Es ist mittlerweile ein Langweiler in Stuttgart. Die Borussia spart Kraft für das Champions-League-Spiel unter der Woche. Der VfB hat längst den Glauben an eine Aufholjagd verloren.

79. Minute: Der BVB wechselt zum dritten und letzten Mal: Mario Götze kommt für Marco Reus und übernimmt dessen Part hinter Stürmer Maximilian Philipp.

74. Minute: Die Borussia bleibt im Energiesparmodus. Zeit, der Innenverteidigung ein Kompliment zu machen. Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou, die beiden jungen Franzosen, organisieren die Innenverteidigung heute tadellos. Das Fehlen von Abwehrchef Akanji fällt kaum auf.

71. Minute: Wieder Bürki! Gentner prüft den Schweizer Torwart ein weiteres Mal.

70. Minute: Stuttgart wechselt zum zweiten Mal: Akolo kommt für Thommy.

69. Minute: Pulisic direkt mit einem schönen Pass in den Strafraum. Baumgartl schlägt den Ball weg und klärt.

66. Minute: Die Borussia wechselt sein zweites Mal positionsgetreu. Christian Pulisic kommt für Jacob Bruun Larsen.

61. Minute: Es brennt immer wieder im Dortmunder Strafraum. Nach einem Eckball muss Hakimi vor dem einschussbereiten Baumgartl klären. Die Borussia macht zu wenig!

59. Minute: Der BVB ist wenig zielstrebig in der zweiten Hälfte. Jetzt der erste Abschluss nach der Pause: Bruun Larsen aus 14 Metern, aber deutlich am Tor vorbei.

56. Minute: Der nächste Stuttgarter Abschluss: Maffeo zieht aus rund 15 Metern ab. Bürki ohne Probleme.

54. Minute: Komplett im Standgas wird der BVB das hier nicht über die 90 Minuten bringen. Der VfB kommt stark aus der Pause. Die Borussia wackelt und hält zu wenig dagegen.

52. Minute: Roman Bürki rettet! Die Stuttgarter kommen aggressiv aus der Pause und haben die nächste große Tormöglichkeit! Der Schweizer Torwart muss gleich zweimal in höchster Not klären.

48. Minute: Was für eine Chance für den VfB! Nach einem Eckball steht Gentner vier Meter frei vor dem BVB-Tor. Den Ball schickt er aber Richtung Wolken. Das hätte der Anschlusstreffer sein müssen.

46. Minute: Die Borussia wechselt. Alcácer geht vom Feld, dafür spielt nun Maximilian Philipp in der Spitze. Auch Stuttgart wechselt: Holger Badstuber kommt für den Ex-Borussen Gonzalo Castro. Das heißt: Der VfB spielt auf Schadensbegrenzung.

++++ Halbzeit! ++++

Die Borussia gnadenlos effektiv - drei Chancen, drei Treffer! Die Dortmunder erwischen die Stuttgarter eiskalt. Von der VfB-Aufbruchstimmung unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl ist wenig zu merken.

41. Minute: Diese Statistik sagt alles aus: Der BVB hatte bisher drei Schüsse aufs Tor - das ist eine hundertprozentige Ausbeute.

39. Minute: Die Borussia hat's im Griff. Muss man so sagen. Stuttgart strahlt keine Torgefahr aus.

37. Minute: Das war fast das Vierte! Sancho passt auf Reus, doch ein Stuttgarter Abwehrbein rettet in letzter Not. Reus wäre komplett frei gewesen.

34. Minute: Die Stuttgarter reklamieren nach einem Zweikampf im Dortmunder Strafraum zwischen Gonzalez und Diallo. Der Ball war weit weg, aber der Stuttgarter geht zu Boden.

31. Minute: Hört sich komisch an, bei diesem Spielstand, aber der BVB spielt hier nicht drei Tore besser. Aber die Dortmunder nutzen drei Stuttgarter Fehler im Spielaufbau eiskalt aus.

26. Minute: Pavard mit einem Riesenbock! Der Franzose führt 30 Meter vor dem eigenen Tor völlig überhastet einen Freistoß schnell aus. Alcácer und Reus spritzen dazwischen, gewinnen den Ball und marschieren alleine auf Zieler zu. Der Spanier lupft aus 13 Metern eiskalt über den Stuttgarter Torwart hinweg.

25. Minute: TOOOOOR für den BVB! Paco Alcácer!

24. Minute: Das ist einfach effektiv! Die Borussia mit ihrem zweiten vernünftigen Spielzug und dem zweiten Tor. Marco Reus treibt den Ball über die rechte Seite, passt auf den Flügel zu Lukasz Piszczek. Der Pole marschiert Richtung Grundlinie, spielt wieder nach innen, Paco Alcácer lässt durch und Marco Reus schiebt auf zehn Metern ein.

23. Minute: TOOOOOR für den BVB! Marco Reus zum 2:0!

20. Minute: Roman Bürki muss erstmals eingreifen und faustet einen Ball über die Latte. Das war Stuttgarts erste - na ja - Torchance.

19. Minute: Offensiv ist das sehr mau, was vom BVB kommt. Piszczek gerade mit einer ganz schwachen Flanke aus dem Halbfeld genau in die Arme von Zieler.

18. Minute: Die Borussia versucht sehr riskant die erste Stuttgarter Pressingwelle auszuspielen. Noch gelingt das immer. Dummerweise ist der Ball dann im Mittelfeld schnell weg.

16. Minute: Vom BVB kommt wenig momentan. Sehr wenig. Viele lange Bälle nach vorne, aber sehr unpräzise.

13. Minute: Die Borussia spielt sehr abwartend, überlässt dem VfB viel Ballbesitz.

11. Minute: Stuttgart versucht früh zu pressen. Klar, das mögen die Dortmunder bekanntlich nicht. Der BVB ist aber noch recht passsicher im Mittelfeld.

9. Minute: Noch vor dem Spiel sagte Stuttgarts Sportchef Michael Reschke, es werde darauf ankommen, wie der VfB in dieses Spiel finde. So war das nicht geplant.

7. Minute: Das Tor hat Wirkung hinterlassen. Stuttgart kaum mit präzisen Aktionen Richtung BVB-Tor.

4. Minute: Der erste Angriff der Borussia und der Ball ist drin! Dortmund kontert nach einem Stuttgarter Ballverlust blitzschnell über Bruun Larsen über die linke Seite. Es folgt ein Pass auf Marco Reus und dann viel Glück. Reus' Pass wird abgefälscht und landet irgendwie bei Sancho. Der zieht aus 13 Metern freistehend ab und sein Schuss wiederum wird auch abgefälscht und erwischt Zieler auf dem falschen Fuß.

3. Minute: TOOOOOOR für den BVB!

+++ ANPFIFF! +++

+++ Die Mannschaften kommen aufs Feld. Es kann losgehen.

+++ Die Ausgangssituation ist tückisch für die Borussia. Die Stuttgarter haben in der Länderspielpause ihren Trainer gewechselt. Oft hat genau dieser Wechsel dann den entscheidenden Effekt. Markus Weinzierl wird den VfB eingeschworen haben auf das Duell Tabellenletzter gegen Tabellenerster. Schwerer wiegt: Die Borussia muss drei Wochen lang auf ihren Abwehrchef verzichten: Manuel Akanji fehlt wegen Hüftproblemen.

+++ Auch wenn die Dortmunder Fans nicht gerne daran erinnert werden: Vor fast genau einem Jahr begann das BVB-Drama. Nach einem überragenden Saisonstart folgte die Länderspielpause und mit ihr der Bruch im Dortmunder Spiel. Einer Heimniederlage gegen RB Leipzig folgte eine Pleite nach der nächsten.

+++ Spannend wird sein, wie die Borussen die Strapazen der Länderspiele wegstecken. Unter anderem musste Axel Witsel zweimal für Belgien über 90 Minuten spielen, Paco Alcácer gab sein Comeback für Spanien. Aber: Auch Stuttgarter Schlüsselspieler wie Abwehrspieler Benjamin Pavard waren für ihr Heimatland unterwegs.

+++ Die Aufstellungen sind da: Die Borussia muss in der Abwehr wie erwartet improvisieren. Lukasz Piszczek rückt wieder auf die rechte Abwehrseite, damit Achrad Hakimi auf der linken Seiten für Marcel Schmelzer verteidigen kann. Abdou Diallo rückt für den verletzten Manuel Akanji in die Innenverteidigung. In der Offensive vertraut Favre dem bewährten System: Axel Witsel und Thomas Delaney sichern auf der Doppel-Sechs ab für die offensiven Jadon Sancho, Marco Reus und Jacob Bruun Larsen. Paco Alcácer beginnt wieder in der Startelf.

+++ News und Berichte zum VfB Stuttgart finden Sie auf Echo24.de*

+++ Es ist Samstag, es ist Bundesliga. Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Hier erfahren Sie alles rund um die Partie von Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart. Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr.

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund: Vorbericht

Der Tabellenführer triff zu auf den Tabellenletzten. Borussia Dortmund ist 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Gast beim VfB Stuttgart. 

Der BVB hat unter Chefcoach Lucien Favre zu einer neuen Stabilität gefunden in dieser Saison. Bei den Schwaben läuft es dabei überhaupt nicht gut. Tayfun Korkut musste bereits weichen, jetzt steht Ex-Schalke-Trainer Markus Weinzierl an der Seitenlinie der Stuttgarter. Bewährungsprobe gegen schwarzgelb.

Für einen wird es ein Wiedersehen mit alten Teamkameraden. Dortmunds Flügelspieler Jacob Bruun Larsen war an die Stuttgarter ausgeliehen, der BVB holte ihn zurück. 

Eine Offerte des VfB hat BVB-Sportdirektor Michael Zorc offenbar abgelehnt – richtige Entscheidung. Der 20-jährige Däne ist nach seiner Rückkehr nach Dortmund ordentlich eingeschlagen. Und wird wohl auch gegen des VfB wieder punkten wollen. Anstoß der Partie ist am Samstag um 15.30 Uhr.

*Echo24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare