Erfolg gegen Team von Pep Guardiola

US-Tour-Auftakt: Borussia Dortmund besiegt englischen Meister

+
Mario Götze (r.) erzielt das 1:0 für Borussia Dortmund beim US-Tour-Auftakt gegen Manchester City.

Bundesligist Borussia Dortmund hat zum Auftakt seiner Sommer-Tour in den USA einen knappen Sieg gefeiert. Matchwinner war ein Fußball-Weltmeister von 2014.

Chicago - Dank Mario Götze hat Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund das erste Testspiel im Rahmen seiner USA-Reise gewonnen. Gegen den englischen Meister Manchester City setzte sich das Team von Trainer Lucien Favre im Soldier Field von Chicago mit 1:0 (1:0) durch, Götze traf noch vor der Pause per Foulelfmeter (28.).

„Es war ein guter Test. Wir haben einige gute Kombinationen gehabt und wir wagen es nach vorne zu spielen“, sagte Favre. Nach einem Foul an US-Nationalspieler Christian Pulisic verwandelte Götze den fälligen Elfer sicher zur Dortmunder Führung.

60-Millionen-Mann feiert Debüt bei Manchester City

Für ManCity feierte der algerische Mittelfeldspieler Riyad Mahrez sein Debüt. Der 60-Millionen-Neuzugang hatte kurz vor Ende der ersten Halbzeit den Ausgleich auf dem Fuß, doch BVB-Torwart Marvin Hitz konnte den von Sebastian Rode abgefälschten Schuss über die Latte lenken. City-Teammanager Pep Guardiola muss in den USA auf zahlreiche Stars verzichten, die nach der Weltmeisterschaft in Russland noch nicht zur Mannschaft gestoßen sind.

Im Rahmen des International Champions Cup (ICC), an dem auch Rekordmeister Bayern München teilnimmt, bekommen es die Dortmunder am Sonntag (22.05 Uhr) noch mit dem FC Liverpool (Charlotte) und am Donnerstag (2.05 Uhr) mit Benfica Lissabon (Pittsburgh) zu tun.

Auf tz.de* erfahren Sie, welche Fußballspiele heute live im TV und im Live-Stream zu sehen sind.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

SID/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare