Ex-Profi mit harten Worten

Üble Kritik an BVB-Kapitän Marco Reus: Watzke positioniert sich klar

Marco Reus ist Kapitän beim BVB – Dietmar Hamann übt daran Kritik
+
Wie lange darf Marco Reus die Kapitänsbinde beim BVB noch tragen? Dietmar Hamann übt Kritik am Spieler.

Beim Derbysieg war ein Schlüsselspieler vom BVB nicht für die Startelf nominiert: Kapitän Marco Reus. Ein Experte spricht ihm Führungsqualitäten ab.

Borussia Dortmund setzt aktuell wieder vermehrt auf junge Spieler: Talente wie Erling Haaland und Jude Bellingham haben einen Platz in der Startelf sicher, berichtet RUHR24.de.* BVB-Kapitän Marco Reus saß hingegen, zuletzt beim Derby gegen Schalke, zunächst auf der Bank.

Ein ehemaliger Fußballprofi wählte jetzt harte Worte in Bezug auf den 31-Jährigen. Bei Sky90 übte Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann Kritik an Maro Reus und an seinen Qualitäten als Kapitän des BVB.* So habe er nicht verstanden, warum man ihm im Sommer die Kapitänsbinde nicht abgenommen habe.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stellte sich jedoch schützend vor Marco Reus. Er betonte, dass Hamann in diesem Fall absolut falsch läge. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare