Transfergerücht

BVB hat Rechtsverteidiger von Norwich auf dem Zettel - möglicher Ersatz für Hakimi

+
Max Aarons (links) von Norwich City steht angeblich beim BVB auf dem Zettel.

Max Aarons von Norwich City ist in den Fokus mehrerer Klubs gerückt. Auch der BVB habe den Rechtsverteidiger auf dem Transfer-Zettel. Er könnte Achraf Hakimi ersetzen.

  • Borussia Dortmund ist angeblich an einem Transfer von Max Aarons interessiert.
  • Der Rechtsverteidiger steht bis 2024 bei Norwich City unter Vertrag.
  • Der Englänger könnte beim BVB Achraf Hakimi ersetzen, doch die Konkurrenz ist groß.

Dortmund - Max Aarons hat sich in die Notizzettel viele Top-Klubs gespielt. Der 20 Jahre alte Rechtsverteidiger in Diensten des Premier-League-Klubs Norwich City habe zuletzt das Interesse von Tottenham Hotspur, FC Arsenal, FC Everton, West Ham United sowie RB Leipzig geweckt. Wie Sky Sports aus England berichtet, gehöre nun auch Borussia Dortmund dazu.

Die meisten dieser Klubs, darunter der BVB, favorisieren einen Transfer für den kommenden Sommer. Bei den Canaries, bei denen er sich zum längst Stammspieler entwickelt hat, steht der englische U21-Nationalspieler noch bis 2024 unter Vertrag. Daher würde das Liga-Schlusslicht Aarons wohl nur gegen eine Ablöse von rund 35 Millionen Euro ziehen lassen.

Alle Wechsel-Gerüchte und News rund um Neuzugänge und Abgänge des BVB finden Sie hier in unserem Transfer-Ticker.

Aarons beim BVB eine mögliche Alternative zu Hakimi

In dieser Saison kam Aarons bislang auf 19 Einsätze in der Premier League. Der Rechtsverteidiger überzeugt auf dem Flügel vor allem durch seine Schnelligkeit und seine Fitness.

Ganz abwegig scheint das Interesse des BVB nicht. Denn Borussia Dortmund könnte für den Fall vorsorgen, dass Achraf Hakimi (21) die Schwarz-Gelben tatsächlich wieder verlässt. Das Leihgeschäft mit Real Madrid ist bis zum kommenden Sommer vereinbart. Die Dortmunder würden Hakimi zwar gerne auch darüber hinaus halten, doch der Marokkaner selbst liebäugelte in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder offenmit einer Rückkehr zu den Königlichen. Zuletzt hieß es, dass sich auch der FC Bayern bereits bei Real wegen Hakimi erkundigt habe.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare