Training am Dienstag

Dieses BVB-Duo ist wieder zur Mannschaft gestoßen

+
Christian Pulisic (zweiter von links) und Raphael Guerreiro (rechts) haben wieder beim BVB voll mittrainiert.

Zwei wichtige Flügelflitzer des BVB waren verletzt. Die gute Nachricht: Beide Spieler trainierten am Dienstag wieder mit der Mannschaft und bereiteten sich auf Freiburg vor.

Dortmund – Gute Nachrichten aus Dortmund. Am Dienstag haben sich Raphael Guerreiro und Christian Pulisic in einer lockeren Nachmittagseinheit zusammen mit ihrer Mannschaft auf das Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) beim SC Freiburg vorbereitet. Beide fehlten zuvor verletzt.

Guerreiro fehlte Borussia Dortmund seit dem Topspiel beim FC Bayern München, war kurz zuvor wegen muskulärer Probleme ausgefallen. Der Portugiese präsentierte sich zum Wochenstart bereits wieder im individuellen Training, kehrte am Dienstag dann voll ins Mannschaftstraining zurück.

Der linke Mittelfeldspieler wird damit auf jeden Fall eine Option gegen den SC Freiburg sein, Jacob Bruun Larsen konnte zuletzt als Vertretung nicht allzu sehr überzeugen.

Pulisic sorgt für Entlastung rechts

Und während sich links Entlastung abzeichnet, gilt das ebenso für die rechte Seite. Nach einem Muskelfaserriss aus der Länderspielpause musste Pulisic eine ganze Zeit für sich alleine trainieren, war für das Spiel gegen Mainz noch keine Option. Mittlerweile ist aber auch er wieder voll im Mannschaftstraining – und kann auf Einsatzzeiten im Auswärtsspiel hoffen.

Sorgen bereitet dafür weiterhin die rechte Abwehrseite: Lukasz Piszczek. Der routinierte Rechtsverteidiger konnte auch am Dienstag nur individuell trainieren. Ob er in dieser Saison überhaupt noch mal für einen Einsatz in Frage kommt, ist offen. Er hat Probleme mit dem Fuß – zudem kam sein Einsatz gegen die Bayern offensichtlich noch zu früh. Sein Ersatzmann Achraf Hakimi ist ebenfalls nicht einsatzbereit – der hat sich nämlich den Fuß gebrochen. Marius Wolf springt seitdem in die Bresche.

Lesen Sie auchBVB-Leihgabe Isak bricht bei Willem II Rekorde von Ronaldo und Ibrahimovic

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare