Schafft Favre mit dem BVB die Wende?

+

Düsseldorf - Borussia Dortmund will mit aller Macht den Weg aus der Ergebniskrise in der Fußball-Bundesliga finden. Nach drei ernüchternden 2:2-Unentschieden in Folge muss das Team von Trainer Lucien Favre am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach ran.

"Wir wollen unbedingt gegen Gladbach gewinnen und in der Meisterschaft da sein", sagte Favre vor dem Wiedersehen mit seinem alten Club. In Gladbach war der 61-Jährige nach einer Serie von fünf Niederlagen zum Saisonstart im September 2015 zurückgetreten.

Gegen den aktuellen Tabellenführer hat Dortmund eine glänzende Bilanz, gewann die vergangenen acht Bundesliga-Spiele in Folge. Gladbach reist mit der Empfehlung von vier Liga-Siegen in Folge an. Die 16 Punkte sind ein Ergebnis der Arbeit des neuen Trainers Marco Rose. "Er ist super hier angekommen und repräsentiert den Club großartig", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Wie Gladbach will auch der FC Schalke 04 mit dem neuen Coach David Wagner den Erfolgsweg fortsetzen und am Sonntag in Hoffenheim punkten. Spannung herrscht auch in den Kellerduellen zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) sowie dem 1. FC Köln und dem SC Paderborn (Sonntag, 15.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare