Souveräner Auftritt: BVB bezwingt Lüttich mit 3:0

Erfolgreiches Testspiel: Der BVB bezwang Lüttich mit 3:0.

LA MANGA - Der Deutsche Meister Borussia Dortmund gewann sein erstes Testspiel im Trainingslager im spanischen La Manga mit 3:0 gegen Standard Lüttich. Vor rund 400 Zuschauern erzielten Zidan (27.), Subotic (52.) und Lewandowski (84.) die Treffer.

„Das war richtig gut“, bilanzierte Trainer Jürgen Klopp den Aufgalopp der Borussen, die erstmals wieder mit den Langzeitverletzten Neven Subotic und Sven Bender antraten und dem belgischen Pokalsieger die Grenzen aufzeigten. Vor allem im zweiten Durchgang, als Lewandowski, Shinji Kagawa und Kevin Großkreutz das Tempo verschärften, wirkte der neunmalige belgische Meister oftmals derart hilflos, dass er die fehlende spielerische Klasse durch Härte ersetzte. „Dass wir den Ball haben gut laufen lassen, hat den Jungs nicht gepasst“, sagte BVB-Coach Klopp, der sich vor allem über das gelungene Comeback von Subotic freute: „Neven hat bewiesen, dass er einen außergewöhnlichen Charakter besitzt. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass ein Spieler, der so schwer verletzt war, sofort wieder zum Kopfball geht.“ Genauso zufrieden wie der Trainer war der Innenverteidiger. „Mir hat es Riesenspaß gemacht, zumal ich als einziger 90 Minuten durchspielen durfte. Man hat gesehen, dass uns lediglich noch fünf Prozent fehlen, um zum Rückrundenauftakt den Hamburger SV schlagen zu können“, sagte Subotic – ehe er wie Klopp viele Autogrammwünsche erfüllte. -jl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare