Kapitän zum zweiten Mal in dieser Woche Matchwinner

BVB siegt dank Reus in Wolfsburg und baut Vorsprung auf Bayern aus

+
Marco Reus schoss das Tor des Tages.

Borussia Dortmund hat sich mit einem glanzlosen Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg auf den Liga-Gipfel gegen die Bayern eingestimmt, die beim 1:1 gegen Freiburg Punkte ließen.

Wolfsburg - Der Tabellenführer gewann am Samstag beim VfL Wolfsburg mit 1:0 (1:0) und bleibt damit als einziges Team in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Das Team von Trainer Lucien Favre geht nun mit einem Vier-Punkte-Vorsprung in das Duell mit den Bayern, die gegen den SC Freiburg nicht über ein 1:1 hinauskamen.

Vor 30.000 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen-Arena erzielte Marco Reus in der 27. Minute den Siegtreffer für die Dortmunder.

Bilder vom Dortmunder Sieg in Wolfsburg

Es war am zehnten Spieltag bereits das 30. Saisontor für den BVB. Bevor für die Schwarz-Gelben am kommenden Wochenende der mit großer Spannung erwartete Schlager gegen die Bayern ansteht, reisen die Dortmunder in der Champions League noch nach Madrid. Dort findet am Dienstag das schwere Auswärtsspiel bei Atlético statt. BVB-Coach Favre hatte nach der Total-Rotation im DFB-Pokal gegen Union Berlin wieder sein aktuell stärkstes Team aufgeboten.

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Zwar fehlten weiterhin einige Leistungsträger, unter anderem Mario Götze und Abdou Diallo verletzungsbedingt. Dafür meldete sich Manuel Akanji überraschend fit und rückte sofort wieder in die Startelf. Die Dortmunder begannen schwungvoll und drängten die Gastgeber zunächst zurück. Doch nach rund zehn Minuten konnte sich der VfL befreien und wurde mutiger.

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia hatte in Wout Weghorst und Daniel Ginczek erneut eine Doppelspitze aufgeboten. Zudem sorgte Josip Brekalo über die linke Seite für viel Schwung. Beim Tabellenführer bestimmte Reus den Takt der Offensive und brachte die Gäste folgerichtig in der 27. Minute mit der ersten nennenswerten Chance in Führung. Nach einem etwas missglückten Kopfball von Thomas Delaney war der Nationalspieler per Kopf zu Stelle - schon sein sechster Treffer in dieser Saison.

Kurz vor der Pause hätte der BVB die Führung fast ausgebaut, nach feiner Einzelleistung von Reus wurde Paco Alcacer im letzten Moment aber noch abgeblockt. Nach dem Seitenwechsel zog sich die Borussia erst einmal zurück und ließ die Niedersachsen kommen. Die Wolfsburger hatten nun etwas mehr Spielanteile, mehr als einen Fernschuss von Maximilian Arnold brachte das Labbadia-Team aber nicht zustande.

 Da die Dortmunder sich aber in der zweiten Halbzeit komplett auf die Verwaltung der Führung beschränkten, blieb die Partie bis zum Ende offen. Auch weil Jacob Bruun Larsen gut zehn Minuten vor dem Ende die beste Konter-Chance der Gäste vergab. Der Schlenzer des Dänen ging knapp am Wolfsburger Gehäuse vorbei.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare