BVB in der Champions League

FC Sevilla gegen Borussia Dortmund: BVB verschafft sich gute Ausgangslage - Ticker

Erling Haaland erzielte gegen Sevilla einen Doppelpack für den BVB.
+
Erling Haaland erzielte gegen Sevilla einen Doppelpack für den BVB.

Sevilla gegen BVB: Borussia Dortmund siegt dank Erling Haaland und Mahmoud Dahoud in Spanien und verschafft sich eine gute Ausgangsposition. Ticker zum Nachlesen.

FC Sevilla - Borussia Dortmund 2:3 (1:3)

Aufstellung FC SevillaBono - Jesus Navas, Koundé, Diego Carlos, Escudero - Fernando, Jordan (72. Rodriguez), Rakitic (46. Gudelj), Suso (60. De Jong), Gomez (60. Torres) - En-Nesyri (60. Munir)
Aufstellung Borussia DortmundHitz - Morey, Hummels, Akanji, Guerreiro (77. Passlack) - Bellingham, Dahoud (88. Meunier), Can - Reus (79. Brandt), Sancho - Haaland
Tore1:0 Suso (8.), 1:1 Dahoud (20.), 1:2 Haaland (27.), 1:3 Haaland (43.), 2:3 De Jong (85.)
SchiedsrichterDanny Makkelie (Niederlande)
Gelbe KartenRodriguez // Hummels, Haaland

FC Sevilla gegen BVB: Doppelter Erling Haaland und Mo Dahoud sichern Ergebnis

23.06 Uhr: Der Doppeltorschütze Erling Haaland: „Wir hatten heute mehr Motivation und mehr Leidenschaft. Es war nicht gut, dass wir zwei Tore kassiert haben. Aber es war umso besser, dass wir drei Auswärtstore erzielt haben. Wir hatten einen guten Plan. Es war ein wichtiger Sieg für uns. Jetzt müssen wir und schnell erholen und dieses positive Mindset ins nächste Spiel bringen. Jetzt blicke ich mit Freude auf Samstag. Wir müssen weiter an gegnerischen Standards arbeiten, da sind wir noch immer nicht gut genug.“

23.02 Uhr: „Begriffen und gesehen hat es jeder. Nur reicht nicht ein Spiel, um es wieder gut zu machen. Jetzt haben wir zwei Tage Zeit, dann geht es ins Derby. Da müssen wir mindestens genau die selbe Leistung zeigen. Jeder hat die Verpflichtung von Marco Rose mitbekommen. Aber das zählt erst für die nächste Saison“, so Reus weiter.

23.01 Uhr: Die ersten Stimmen zum Spiel trudeln ein. Marco Reus bei DAZN: „Die erste Halbzeit ist genau so verlaufen, wie wir sie uns vorgestellt haben. Die zweite Halbzeit war dann nicht so gut, weil wir zu passiv wurden. Es wurde immer schwieriger. Sevilla hatte umgestellt auf eine Fünferkette, dadurch hatten wir keinen Zugriff und haben den Ball zu schnell verloren.“

Abpfiff. Der BVB gewinnt das Hinspiel gegen Sevilla mit 3:2 und wäre somit bei einem Unentschieden oder einer 0:1-Niederlage im Rückspiel sicher weiter.

90.+3 Freistoß für Borussia Dortmund in der eigenen Hälfte. Ist das der Sieg für den BVB? Emre Can humpelt über den Rasen, zudem muss De Jong behandelt werden

90.+1 Die erste von drei Minuten der Nachspielzeit läuft. Sevilla läuft weiter wacker an. Aber Hitz ist da und packt sicher zu!

90‘ Starke Aktion von Sancho, der mehrere Gegenspieler stehen lässt und dann nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeizielt.

88‘ Rudelbildung an der BVB-Bank! Rodriguez hatte Sancho unsanft von den Beinen geholt. Die Bilder zeigen: Alles halb so wild! Dann kommt Meunier für Dahoud ins Spiel.

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Dortmund zittert nach Tor von De Jong

Tooooor für Sevilla: Der Anschluss. De Jong enteilt Can beim Freistoß und schiebt am zweiten Pfosten ein. Jetzt wird es richtig spannend!

84‘ Emre Can foult seinen Gegenspieler. Freistoß für den FC Sevilla aus gefährlicher Position.

81‘ Erling Haaland verschafft dem BVB ein wenig Entlastung und holt einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte heraus. An dessen Ende probiert es Brandt mit einem Seitfallzieher. Warum nicht? Sah gut aus und nicht ganz ungefährlich.

79‘ Nächster Wechsel: Julian Brandt kommt für Marco Reus ins Spiel.

77‘ Felix Passlack ersetzt Raphael Guerreiro positionsgetreu bei Borussia Dortmund.

73‘ Der Pfosten rettet für den BVB. Der gerade erst eingewechselte Rodriguez setzt einen Freistoß aus 25 Metern an den rechten Innenpfosten.

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Borussia Dortmund unter Dauerdruck

71‘ Gute Szene des BVB! Guerreiro schickt Reus, sein Pass ist etwas zu steil. Dortmund setzt aber nach und kommt in Person von Can zum Abschluss. Da wäre durchaus Treffer Nummer vier drin gewesen.

69‘ Can setzt ein Zeichen und gewinnt eindrucksvoll die Kugel. Die Reaktion seines Trainers: Zwei geballte Fäuste und ein lauter Jubelschrei. Hier ist Feuer drin.

68‘ Wann wechselt Terzic? Sevilla hat das Personal bereits viermal getauscht und wirkt aktuell deutlich frischer. Wechsel beim BVB bislang: Null.

66‘ Akanji verliert den Ball in der gefährlichen Zone. Hummels bügelt aus und kann klären. Durchatmen beim BVB.

63‘ Nächste Ecke für Sevilla, wieder kann der BVB klären. Allerdings sorgen die Befreiungsschläge derzeit nicht für Entlastung. Die Spanier drücken gewaltig.

58‘ Die Dortmunder stehen jetzt sehr tief in der eigenen Hälfte und lassen Sevilla machen. Ob das auf Dauert gut geht?

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Gastgeber wechseln dreimal

55‘ Bei Sevilla wird es gleich wohl zu gleich mehreren Wechseln kommen. De Jong und Munir stehen bereit.

52‘ Borussia Dortmund geht die zweite Halbzeit deutlich langsamer an. Nachvollziehbar, führt der BVB in Sevilla doch mit zwei Treffern. Fehler minimieren und darauf warten, dass die Gastgeber hinten offen machen, lautet wohl der Matchplan.

48‘ Papu Gomez zieht nach Innen und probiert‘s. Der BVB kann klären. Die ersten Minuten zeigen: Sevilla ist gewillt, hier sofort zu verkürzen.

46‘ Weiter geht‘s in Sevilla. Die Hausherren haben einmal gewechselt. Gudelj ersetzt Rakitic. Die Dortmunder gehen unverändert in die zweite Halbzeit. Auch bei Akanji geht es weiter. Der Schweizer hatte sich in Durchgang an den Oberschenkel gefasst.

Halbzeit: Und dann ist Pause. Stand jetzt müsste der FC Sevilla im Rückspiel mit 3:0 in Dortmund gewinnen, um in die nächste Runde der Champions League einzuziehen. Nach dem frühen Rückstand blühte der BVB regelrecht auf. Erst Mo Dahoud traumhaft ins Kreuzeck, dann schlug Erling Haaland doppelt zu. Es ist ein unterhaltsames Spiel. Gerne mehr davon!

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Erling Haaland ist nicht zu stoppen

Tooooooor für den BVB: Wieder ein sehr starker Treffer von Borussia Dortmund. Schwarz-Gelb erzielt in den ersten 45 Minuten drei Treffer. Marco Reus legt in Überzahl rechts raus auf Haaland, der sich nicht lange bitten lässt. Doppelpack des Norwegers.

38‘ Konterchance für den FC Sevilla, aber der BVB ist da. Emre Can haut Sergio Escudero an der Seitenlinie um. Es bleibt bei einer Ermahnung.

35‘ Und auch die wird gefährlich. Die Kugel rutscht durch zu Mats Hummels, dessen Dropkick über den Querbalken fliegt. Hier liegt etwas in der Luft!

34‘ Nächste dicke Chance für den BVB! Dahoud steckt durch auf Haaland, der seine gesamte Power in den Abschluss legt. Bono klärt zur Ecke.

30‘ Borussia Dortmund macht weiter. Raphael Gurreiro sucht seine Mitspieler im Zentrum, wird aber gestört. Beeindruckende Reaktion des BVB nach dem frühen Rückstand.

Toooooor für den BVB: Erling Haaland macht‘s mit ganz viel Willenskraft. Der Norweger leitet selbst ein, einfacher Doppelpass mit Jadon Sancho, Sein Chippass landet direkt im Lauf, sodass Haaland nur noch einspringen muss.

24‘ Manuel Akanji liegt am Boden und hält sich den Oberschenkel. Thomas Meunier macht sich vorsichtshalber warm.

23‘ Der BVB drückt auf das zweite Tor. Reus sucht den Doppelpass mit Haaland, dessen Weiterleitung ist jedoch zu ungenau. Die anschließende Flanke klärt Sevilla zur Ecke. Da war mehr drin.

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Wahnsinnstor! Dahoud dreht am Spielstand

Tooooor für den BVB: Wahnsinnstor von Mahmoud Dahoud! Erling Haaland macht den Ball fest und bedient Dahoud, der sich den Ball zentral zurecht legt und aus 24 Metern die Kugel in den rechten Winkel schweißt.

18‘ Manuel Akanji holt den Sprint heraus - und einen Freistoß auf Höhe des Mittelkreises. Die Kugel landet bei Morey. Einwurf Sevilla.

16‘ Wieder muss Hitz den Ball hoch und weit nach vorne schlagen, weil die in weiß gekleideten Spanier ihren Gegner hoch anlaufen.

14‘ Sancho zieht von der linken Seite in den Strafraum von Sevilla ein. Einen Verteidiger lässt der Engländer stehen, beim Zweiten findet er jedoch seinen Meister.

12‘ Viel Tempo ist derzeit nicht drin im Spiel. Beide Teams besinnen sich auf lange Ballbesitzphasen. Ein Diagonalball sucht Jadon Sancho, findet aber das Seitenaus.

10‘ Wie reagiert der BVB auf den frühen Rückstand? Der FC Sevilla läuft weiterhin aggressiv und früh bei Dortmunder Ballbesitz an. Schwarz-Gelb sucht nach der Lücke.

Live-Ticker: FC Sevilla gegen BVB - Suso bestraft Borussia Dortmund früh

Toooor für Sevilla: Die Hausherren holen tief in Dortmunds Hälfte einen Einwurf heraus. Der Ball landet bei Suso, der einen Haken schlägt und dann aus 20 Metern drauf haut. Hummels fälscht den Ball unglücklich ab - keine Abwehrchance für Hitz.

4‘ Es ist ein vorsichtiges Abtasten auf beiden Seiten. Sevilla übernimmt die Spielkontrolle, bleibt aber letztlich an Hummels hängen.

1‘ Der BVB mit der ersten Ballbesitzphase. Sevilla steht tief in der eigenen Hälfte und verteidigt kompakt. Bellingham legt durch auf Haaland - zu lang!

Anstoß! Der Ball rollt bei FC Sevilla gegen Borussia Dortmund. Erling Haaland hat den ersten Ballkontakt.

20.58 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen. Die Champions-League-Hymne erklingt. Gleich geht es los.

Live-Ticker: FC Sevilla vs. BVB (Champions League) - Terzic bleibt Co-Trainer

20.47 Uhr: Michael Zorc sprach zudem über die Verpflichtung von Marco Rose als neuen Trainer für die kommende Saison. „Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir die Zusage bekommen haben. Beide Mannschaften haben große Herausforderungen vor sich, deshalb ist es Pflicht, nicht darüber zu sprechen“, so der Sportdirektor. Was bedeutet das für Edin Terzic? „Edin Terzic ist ein echter Borusse, er hat die volle Unterstützung des Clubs. Er wird nach der Saison wieder in seine Rolle als Co-Trainer zurückkehren“, erklärte Michael Zorc.

20.43 Uhr: Im Training bei Borussia Dortmund läuft alles nach Plan. Nur eben nicht bei den Pflichtspielen. „Wir haben im Moment zu viele Spieler unter ihrem Leistungszenit“, so BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Demnach sei die Champions League eine willkommene Abwechslung zur Bundesliga. „Wir brauchen eine deutliche Leistungssteigerung. Insgesamt machen wir zu viele einfache Fehler“, so Zorc weiter.

Borussia Dortmund beim Abschlusstraining in Sevilla vor dem Duell in der Champions League.

20.37 Uhr: Gegen die TSG Hoffenheim hatte der BVB am Samstag noch ein 2:2-Remis gerettet. Eine solche Leistung wird heute gegen den FC Sevilla nicht reichen. Das weiß auch Terzic: „Es gab den einen oder anderen individuellen Fehler. Wir wissen, dass wir die abstellen müssen. Wir müssen hellwach sein und das Zentrum gut absichern“, sagte er.

20.30 Uhr: Edin Terzic warnt vor starken Hausherren heute Abend. „Sevilla ist eine sehr gute Mannschaft, sehr erfolgreich. Sie versuchen mit sehr viel Ballbesitz den Gegner zu bespielen. Müssen aufpassen, dass wir in der Formation bleiben. Wir haben hohes Tempo auf dem Platz“, sagte der BVB-Coach bei Sky.

Live-Ticker: FC Sevilla vs. BVB (Champions League) - Delaney bleibt in Dortmund

20.29 Uhr: Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic tauscht im Vergleich zum Wochenende dreimal. Marco Reus, Mahmoud Dahoud und Mateu Morey rücken in die BVB-Aufstellung. Julian Brandt, Giovanni Reyna schauen zu, Thomas Delaney ist in Dortmund geblieben.

20.10 Uhr: Auf der Bank des FC Sevilla nehmen zunächst folgende Spieler Platz: Pastor, Vaclik, K. Rekik, Sergi Gomez, Vidal, Gudelj, Oliver, Oscar, L. de Jong und Munir.

20 Uhr: Auch die Aufstellung des FC Sevilla ist da. Borussia Dortmund trifft heute auf die Ex-Schalker Ivan Rakitic und Sergio Escudero. Zudem steht Winterneuzugang Alejandro Gomez gleich in der Startelf der Spanier.

19.49 Uhr: Die offizielle Aufstellung von Borussia Dortmund gegen den FC Sevilla ist da. Nun ist klar: Der BVB muss heute in der Champions League auf die Dienste von Thomas Delaney verzichten. Der Däne ist bei seiner Frau in Dortmund geblieben. Die beiden erwarten ihr erstes Kind. Folge Akteure nehmen vorerst auf der Bank Platz: Unbehaun, Drljaca – Brandt, Knauff, Tigges, Moukoko, Schulz, Passlack, Reyna, Reinier und Meunier.

Live-Ticker: FC Sevilla vs. BVB (Champions League) - Delaney bleibt in Dortmund

19.42 Uhr: Welche BVB-Startelf schickt Trainer Edin Terzic heute in der Champions League gegen den FC Sevilla auf den Rasen? In wenigen Minuten wissen wir mehr. Beinahe sicher ist, dass Erling Haaland an vorderster Front stürmen wird. Zudem ersetzt Marwin Hitz erneut den angeschlagenen Torhüter Roman Bürki.

19.16 Uhr: Mittlerweile ist klar, dass Edin Terzic als Übergangstrainer bei Borussia Dortmund tätig ist, ehe ihn Marco Rose im kommenden Sommer ablöst. Hält die Talfahrt des BVB an, ist eine Trennung vor dem Saisonende nicht ausgeschlossen. Gar wird darüber spekuliert, dass BVB-Berater Matthias Sammer Terzic ablösen könnte. „Es gibt einen Austausch. Er ist Teil des Vereins. Dieser Austausch ist sehr produktiv - in beide Richtungen“, so Edin Terzic.

18.45 Uhr: Bisher blieb der Aufenthalt von Borussia Dortmund zumeist erfolglos. In den jüngsten 16 Partien gab es nur einen Sieg im Jahr 1996 bei Atlético Madrid. Wie gut, dass es wie auch gegen den FC Sevilla ein Rückspiel in Dortmund geben wird. Denn:  In acht K.o.-Duellen mit spanischen Klubs konnte sich der BVB fünfmal durchsetzen.

Live-Ticker: Sevilla gegen BVB (Champions League) - Spaniern winkt Rekord

18.22 Uhr: Auch die Bilanz der beiden Klubs spricht für die Spanier. „In der Gruppenphase der Europa League 2010/11 sicherte sich Sevilla mit einem 1:0 in Dortmund und einem 2:2 daheim den zweiten Platz und warf den BVB aus dem Wettbewerb.

17.45 Uhr: Einer der Protagonisten heute bei FC Sevilla gegen den BVB ist Verteidiger Jules Koundé. Der Franzose wird bei zahlreichen Top-Klubs hoch gehandelt. Sein Können kann Koundé gegen Dortmunds Stürmer Erling Haaland beweisen. „Ich werde mich auf ihn einstellen, aber nicht allzu sehr. Wir werden uns darauf konzentrieren, unsere eigene Spielidee zu verwirklichen“, sagte Koundé dem Kicker.

17.05 Uhr: Der FC Sevilla gilt als Spezialist für K.o.-Spiele. Der Tabellenvierte aus Spanien gewann in den vergangenen 15 Jahren sechs Mal den UEFA-Pokal beziehungsweise die Europa League.

16.45 Uhr: Borussia Dortmund geht als Gruppensieger heute ins Achtelfinale der Champions League. Ob das wirklich ein Vorteil ist, darf ob der Topform des Gegners bezweifelt werden. Zuletzt gab es neun Siege in Serie für den FC Sevilla. Zudem ist das Team seit 709 Minuten ohne Gegentor und könnte den Klubrekord aus der Saison 2008/09 (780 Minuten) verbessern.

Live-Ticker Sevilla - BVB heute: Dortmunds Abschlusstraining ohne Thomas Delaney

16.30 Uhr: Thomas Delaney ist für das heutige Achtelfinale der Champions League weiterhin fraglich. Weil seine Frau und er die Geburt des ersten Kindes erwarten, fehlte der zuletzt starke Mittelfeldspieler beim Abflug und soll nachreisen. Wieder im Kader steht Rechtsverteidiger Thomas Meunier, dessen Knieprobleme abgeklungen sind. Dagegen muss Terzic weiter auf Torhüter Roman Bürki, Angreifer Thorgan Hazard und Verteidiger Dan-Axel Zagadou verzichten.

BVB-Stürmer Jadon Sancho, Erling Haaland und Co. beim Abschlusstraining in Sevilla.

16 Uhr: Während der BVB heute Abend in Sevilla ran muss, wird der künftige Trainer Marco Rose wohl das Spiel gespannt vom heimischen Sofa verfolgen. In Gladbach herrscht Unruhe - auch weil Borussia Dortmund an Spielern der Fohlen interessiert sein soll. Nimmt Marco Rose einige seiner Spieler gleich mit nach Dortmund? Er hat dazu Stellung bezogen.

8.55 Uhr: Borussia Dortmund will mit Erfolgen in der Champions League den Bundesliga-Frust vertreiben. Im Hinspiel des Achtelfinales steht für den BVB heute beim FC Sevilla eine knifflige Aufgabe an. Anstoß ist um 21 Uhr. Wir berichten hier im Live-Ticker.

Live-Ticker FC Sevilla - BVB: Edin Terzic sieht Spanier aktuell im Vorteil

Borussia Dortmund benötigt zwei gute Halbzeiten, um ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen. So beschreibt es zumindest BVB-Cheftrainer Edin Terzic mit Blick auf die zwei Duelle mit dem FC Sevilla. Den Grundstein dafür könnte der BVB-Kader bereits am Mittwoch in Spanien legen. Die wichtigen Auswärtstreffer haben schon manches Duell in der Königsklasse entschieden. Die Favoritenrolle ist nicht klar verteilt.

„Wenn man jetzt die aktuelle Form vergleicht, ist Sevilla im Vorteil“, analysiert Edin Terzic. Vor Selbstbewusstsein strotzt Borussia Dortmund derzeit nicht. Platz sechs in der Bundesliga, zudem besorgniserregende Auftritte gegen die vermeintlich Kleinen. Im kommenden Sommer könnte ein großer Umbruch in Dortmund erfolgen. Besonders dann, sollte der BVB die Qualifikation für die Champions League verpassen. Mit Marco Rose hat Schwarz-Gelb bereits einen neuen Trainer verpflichtet.

Live-Ticker FC Sevilla - BVB: Das sagt Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic

Bis zum Saisonende jedoch steht Edin Terzic als Trainer von Borussia Dortmund in der Verantwortung und soll in den drei Wettbewerben das Maximale herausholen. Da ist das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League am Mittwochabend (21 Uhr/Live-Übertragung im TV und Live-Stream) bereits richtungweisend. Auch Ruhr24.de* berichtet von Sevilla gegen BVB im Live-Ticker.

Hinsichtlich der BVB-Aufstellung muss Terzic möglicherweise umplanen, weil ein Einsatz von Thomas Delaney fraglich ist. Das sagt BVB-Trainer Edin Terzic über ...

  • ... die Champions League: „Es sind ja drei Wettbewerbe, in denen wir vertreten sind. Aber in diesen Spielen gibt es keine klaren Regeln, aber es ist ein K.o.-Spiel, wir müssen auf der Hut sein. Wir haben gesehen was passieren kann, wenn wir nur eine Halbzeit gut spielen.“
  • ... den FC Sevilla: „Sevilla ist sehr stabil im gesamten letzten Jahr, sie haben 34 der letzten 50 Spiele gewonnen, sind dementsprechend auf einem sehr guten Weg. Sie haben ein sehr gutes Selbstbewusstsein. Für uns ist es wichtig, dass wir uns auf uns fokussieren und unsere Stärken auf den Platz bringen wollen.“
  • ... die aktuelle Stimmung beim BVB: „Wenn man jetzt die aktuelle Form vergleicht, ist Sevilla im Vorteil. Es steht viel auf dem Spiel. Wenn wir es schaffen, unsere Leistung konstant und stabil über 180 Minuten auf den Platz zu bekommen, sehe ich gute Chancen in die nächste Runde zu kommen. Das ist unser klares Ziel und wir wollen die nächste Runde erreichen, was uns in den letzten beiden Jahren nicht geglückt ist, wo wir jeweils gegen den Finalisten ausgeschieden sind.“ *Ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare