Nach wenigen Monaten Beziehung

Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki schmiedet bereits Zukunftspläne - das hat sie vor

Pressekonferenz Borussia Dortmund
+
Nach nur wenigen Monaten macht die Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki klar: Sie wünscht sich eine gemeinsame Zukunft mit ihm.

Für BVB-Torwart Roman Bürki wird es ernst. Nach nur wenigen Monaten Beziehung macht seine Freundin auf Instagram klar: Sie wünscht sich mit dem Fußballer eine gemeinsame Zukunft.

Dortmund - Für BVB-Torwart Roman Bürki (28) läuft es derzeit sowohl sportlich als auch privat richtig gut. Am Dienstag (10. Dezember) rettete der 28-Jährige seiner Borussia den knappen Sieg gegen Slavia Prag in der Champions League. Das Liebesleben des Schweizers stellt sich dazu ebenfalls positiv dar. Wie RUHR24.de berichtet, machte seine neue Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz nach nur wenigen Monaten Beziehung jetzt deutlich, dass sie ihre Zukunft mit Roman Bürki plant. Das Paar sehe sich zur Zeit täglich und auch bei den Spielen des BVB sei die Influencerin fast immer mit dabei.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare