1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Ticker: BVB verliert in Madrid und zieht in die Europa League ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Bytomski

Kommentare

Traf zum 1:2: Pierre-Emerick Aubameyang.
Traf zum 1:2: Pierre-Emerick Aubameyang. © picture alliance / Bernd Thissen

Der BVB verabschiedet sich mit einer Niederlage in Madrid aus der Champions League. Weiter geht es im kommenden Jahr immerhin in der Europa League. Unser Ticker zum Nachlesen.

Real Madrid - Borussia Dortmund 3:2 (2:1)

Real Madrid: Navas - Nacho , Varane (38. Asensio) , Sergio Ramos , Theo - Casemiro - Kovacic (58. Cabellas), Isco (69. Llorente)- Cristiano Ronaldo , Mayoral , Vazquez
Borussia Dortmund: Bürki - Sokratis , Subotic , Schmelzer - Bartra (80. Toprak) , Dahoud , Sahin (65. Weigl), Guerreiro - C. Pulisic , Aubameyang , Kagawa (90. Yarmolenko)
Schiedsrichter: Pavel Kralovec (Tschechien)
Tore: 1:0 Mayoral (8.), 2:0 Ronaldo (13.), 2:1 Aubameyang (43.), 2:2 Aubameyang (49.), 3:2 Vazquez (81.)

Live-Ticker aktualisieren

+++ Weiter geht es am Samstag (ab 15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) mit dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen.

+++ Noch nie ist ein Team mit gerade einmal zwei Punkten noch in die Europa League eingezogen.

Fazit: Das ist bitter: Erst kämpfte sich der BVB nach einem 0:2-Rückstand wieder heran, dann kassiert der BVB doch noch das Gegentor und muss mit einer Niederlage den Heimweg antreten. Immerhin: Durch den 3:0-Sieg der Spurs gegen Nikosia ziehen die Schwarz-Gelben mit gerade einmal zwei Zählen in die Europa League ein. 

+++ Die Dortmunder Fans feiern die Mannschaft trotz der Niederlage. Ein herausragender Auftritt des Dortmunder Anhangs.

Abpfiff!

90.+2 Minute: Subotic ist auf dem Posten und klärt nach einem Ronaldo-Pass.

90.+1 Minute: Drei Minuten gibt es obendrauf.

90. Minute: Yarmolenko wird gleich in die Partie kommen.

88. Minute: Das war knapp. Kagawa dribbelt sich Richtung Real-Strafraum durch, doch sein Schuss fliegt über das Tor.

86. Minute: Ronaldo zieht ab - Bürki hält.

84. Minute: Geht noch was beim BVB? Im Augenblick macht die Bosz-Elf nicht den Eindruck, dass sie den Ausgleich noch erzielen könnte.

81. Minute: Tor für Madrid, Vazquez hält aus 16 Metern drauf und schießt den Ball ins rechte Eck. Keine Chance für Bürki.

80. Minute: Große Aufregung im Estadio Santiago Bernabeu! Ronaldo erzielte einen Treffer, doch Referee Kralovec entschied erkannte den Treffer wegen Abseits nicht an.

79. Minute: Nach einer Vasquez-Flanke fabriziert Subotic fast ein Eigentor.

77. Minute: Ronaldo bekommt hinter seinem Kopfball aus wenigen Metern keinen Druck. Fahrlässig, wie die Madrilenen die Chancen versieben.

76. Minute: Diesmal klärt Schmelzer in höchster Not vor Mayoral.

74. Minute: Wahnsinnstat von Subotic, der das Leder gerade von rechtzeitig vor dem einschussbereiten Ronaldo wegspitzelt.

74. Minute: Jetzt war es Asensio, der erfolglos sein Glück versuchte.

74. Minute: Ob das auf Dauer gut geht? Dortmund fährt kaum noch Entlastungsangriffe.

72. Minute: Ceballos nimmt im Strafraum Maß, haut den Ball aber über das Tor. 

70. Minute: Asensio zieht ab, aber der Ball landet in den Armen von Bürki.

67. Minute: Mittlerweile haben die Hausherren wieder das Kommando übernommen, die Borussia steht tief in der eigenen Hälfte.

65. Minute: Der BVB verteidigt aufmerksam. Zunächst wird eine Flanke von Ronaldo, kurz darauf eine Hereingabe von Vasquez.

62. Minute: Auch Kagawa wird gefoult. Diesmal entscheidet der Referee auf Foul von Vasquez.

61. Minute: Guerreiro wird auf der linken Außenbahn gehalten, Schiedsrichter Kralovec lässt aber weiterspielen.

58. Minute: Von Dahoud angetrieben kommen die Dortmunder immer wieder in gefährlich in den Strafraum von Real. Doch dann fehlt die letzte Genauigkeit.

55. Minute: Die Gäste haben durch das 2:2 neues Selbstvertrauen getankt. Dortmund ist auf Augenhöhe und bietet dem spanischen Starensemble die Stirn.

52. Minute: Nach einem Katastrophenpass von Dahoud ist Ronaldo völlig frei. Doch der Superstar schießt am Tor vorbei.

51. Minute: Glück für Dortmund, dass Ramos nach einer Ecke nicht richtig an den Ball kommt. Bürki kann den Kopfball locker aufnehmen.

49. Minute: Toooooooooor für den BVB! Wieder macht es Aubameyang! Nach genialem Zuspiel von Kagawa lupft der Torschützenkönig den Ball im zweiten Versuch über Navas.

47. Minute: Dahoud behauptet den Ball gut gegen gleich mehrere Gegenspieler. Auch der Ex-Gladbacher findet immer besser in die Partie.

Anpfiff!

+++ Geht da noch was?

Fazit: Das 2:1 für Real  Madrid zur Halbzeit ist ein gerechtes Ergebnis. Die Borussen haben die Anfangsphase völlig verschlafen. Der Anschlusstreffer durch Aubameyang war aber hochverdient. Und auch bei Tottenham - Nikosia sieht es gut aus: Die Spurs führen 2:0 zur Halbzeit.

Abpfiff!

43. Minute: Tooooooooor für den BVB! Aubameyang nickt nach einer perfekten Flanke von Schmelzer ein.

42. Minute: Das war knapp! Mayoral nimmt aus 16 Metern Maß und setzt den Ball knapp am Tor vorbei.

41. Minute: So langsam kann der BVB mit der Europa League planen. Tottenham hat durch Son auf 2:0 gegen Nikosia erhöht.

38. Minute: Varane muss verletzt den Platz verlassen, für ihn ist jetzt Asensio in der Partie.

38. Minute: Der BVB ist bemüht, doch im Augenblick verteidigt Real das sehr clever.

35. Minute: Puh, Aubameyang, da muss man mehr draus machen. Aus acht Minuten legt der Gabuner den Ball völlig unbedrängt am Tor vorbei.

32. Minute: Gute Tat von Subotic. In höchster Not klärt der Serbe vor dem einschussbereiten Majoral.

32. Minute: Vor allem Kagawa hat sich gesteigert. Mittlerweile ist der Offensivspieler die treibende Kraft des Dortmunder Spiels. 

31. Minute: Immerhin sind die Gäste jetzt bissiger als in den schläfrigen ersten Minuten. Die Folge sind die ersten Chancen.

29. Minute: Tottenham führt! Jetzt bräuchte Nikosia zwei Treffer, um an dem Schwarz-Gelben vorbeizuziehen.

27. Minute: Pulisic setzt Kagawa perfekt in Szene, der der Lupfer des Japaners wird von Navas gehalten.

26. Minute: Erste Ecke für Dortmund. Pulisic flankt den Ball in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.

25. Minute: Erster guter Spielzug des BVB! Kagawa schickt Guerreiro auf die Reise. Die Flanke des Portugiesen finden Aubameyang im Zentrum aber nicht.

25. Minute: Der Auftritt der Borussia ist erschreckend schwach. Der Ballbesitz wird in schnellstem Tempo wieder abgegeben. Die Führung für die Hausherren ist völlig verdient. Die besten Dortmunder bislang: Die 2000 mitgereisten Fans, die auf den Rängen alles geben.

22. Minute: Hernandez tankt sich auf der linken Seite durch, aber sein Schuss geht knapp am Tor vorbei.

20. Minute: Kagawa ist völlig von der Rolle. Seine Fehlpässe sind Gift für den Dortmunder Aufbau.

17. Minute: Bürki ist erneut auf dem Posten und klärt im den Versuch von Vasquez.

16. Minute: Bartra legt Hernandez und sieht die Gelbe Karte. Zuvor vernaschte Madrid-Torhüter Navas Pulisic. Könnte ein bitterer Abend für den BVB in der spanischen Hauptstadt werden.

15. Minute: Vasquez flankt in die Mitte, Sokratis kann mit dem Kopf nur auf Kosten eines Eckballs klären. Doch die Hereingabe wehrt die Dortmunder Abwehr ab.

13. Minute: Tor für Madrid, Ronaldo schlenzt den Ball aus 20 Metern rechts in Eck. Ein Traumtor.

12. Minute: Real ist auch nach dem Tor die dominante Mannschaft, hat viel Ballbesitz.

8. Minute: Tor für Madrid, nach einem flachen Pass von Ronaldo und einer feinen Verlängerung von Icso in den Strafraum landet der Ball bei Mayoral. Der Ex-Wolfsburger hat kein Problem, den Ball im Tor zu versenken.

6. Minute: Kovacic hat Glück, dass er kein Foul gegen sich gepfiffen bekommen hat. Der Mittelfeldspieler stoppte Pulisic durch ein Foul.

5. Minute: Zum ersten Mal hat der BVB den Ball etwas länger in seinen Reihen. Doch so bald das Pressing der Königlichen beginnt, ist das Leder wieder weg.

3. Minute: Ronaldo zieht aus 18 Metern ab, Bürki hat den Ball erst im Nachfassen.

2. Minute: Über den aktuellen Zwischenstand der Partie Tottenham - Nikosia halten wir Sie auf dem Laufenden.

1. Minute: Bartra erkämpft sich stark das Leder, wird aber kurz hinter der Mittelinie abgegräscht.

Anpfiff!

+++ Es gibt noch eine Schweigeminute für den ehemaligen Madrid-Spieler Henning Jensen.

+++ Die Champions-League-Hymne schallte über den Platz, gleich geht es los. 

+++ Tottenham spielt mit einer "halben B-Elf". Während Stürmerstar Kane fehlt, ist beispielsweise Youngster Alli auf dem Platz. Sollten die Spurs im Parallelspiel gegen Nikosia gewinnen, ist der BVB dank des um sieben Treffer besseren Torverhältnisses fast sicher in der Europa League.

+++ Schlechte Nachrichten gibt es vom schwarz-gelben Nachwuchs:

+++ Die Bosz-Elf macht sich warm: 

+++ So langsam füllt sich der Gästeblock:

+++

+++ Die Dortmunder Mannschaft ist im Estadio Santiago Bernabeu angekommen:

+++ Während es beim BVB durch die Verletzungen von Castro und Philipp zwangsläufig zu Wechseln in der Startelf kommt, rotiert auch Real kräftig.

+++ Hallo und willkommen zum Live-Ticker der Champions-League-Partie Real Madrid - Borussia Dortmund. Nach dem etwas mageren 1:1 in Leverkusen tritt der BVB am Mittwoch beim Titelträger Real Madrid an. Anstoß ist im legendären Estadio Santiago Bernabéu um 20.45 Uhr.

Vorbericht

Kein Sieg, zwei Remis und drei Niederlagen - die Bilanz von Borussia Dortmund in der aktuellen Champions-League-Saison ist miserabel. Die Folge: Bereits vor dem letzten Spieltag sind die Borussen aus der Königsklasse ausgeschieden. Die Partie beim Rekord-Titelträger Real Madrid (zwölf Siege im Pokal der Landesmeister/bzw. Champions League) ist jetzt nur noch ein Fernduell mit dem zypriotischen Vertreter APOEL Nikosia um den dritten Platz und dem damit verbundenen Einzug in die Europa League.

Aber auch bei Madrid läuft es im Augenblick nicht rund. Der zweite Platz in der Gruppe H reicht zwar zum Einzug in das Achtelfinale, genügt jedoch den hohen Zielen der "Königlichen" nicht. Noch desaströser ist die Lage in der spanischen Liga: Gerade einmal acht von 14 Partien hat die Mannschaft von Real-Trainer und Ex-Profi Zinedine Zidane gewonnen, liegt nur auf Rang vier. Bereits acht Punkte beträgt der Rückstand auf den Rivalen FC Barcelona, der von der Tabellenspitze grüßt.

Beim BVB fallen neben den Langzeitverletzten jetzt auch noch Gonzalo Castro (Sprunggelenks-Verletzung) und Maximilian Philipp (Knie-Verletzung) aus. Nicht spielberechtigt ist der Youngster Jadon Sancho. Beim spanischen Hauptstadtklub ist die personelle Lage deutlich entspannter. Der einzige verletzungsbedingte Ausfall ist der des Offensivspielers Marco Asensio (muskuläre Probleme). Die ehemalige Leverkusener Leihgabe Dani Carvajal muss gegen den BVB eine Gelbsperre absetzten.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Auch interessant

Kommentare