1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB stolpert bei RB Leipzig: Marco Reus kritisiert die Taktik schonungslos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Der BVB verliert bei RB Leipzig mit 1:3. Borussia Dortmunds Kapitän kritisierte anschließend die Taktik. Gregor Kobel blieb selbstbewusst. Die Stimmen zum Spiel.

Leipzig - Ein genialer Moment von Thomas Meunier und Kapitän Marco Reus genügten Borussia Dortmund am Samstagabend nicht, um bei RB Leipzig (1:2) zu bestehen. Der BVB-Kader verlor das zweite richtungsweisende Spiel in Folge und zugleich den Anschluss an die Tabellenspitze. Dauermeister FC Bayern droht den Dortmundern zum zehnten Mal früh zu enteilen in der Bundesliga.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

RB Leipzig - BVB: Stimmen zum Spiel - Marco Reus kritisiert die Taktik

Es ist keine Ausrede beim BVB, vielmehr ein Erklärungsversuch. Mit Erling Haaland, der möglicherweise bis ins neue Jahr fehlen wird, Raphael Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Emre Can und Co. fehlen Borussia Dortmund zahlreiche potentielle Stammspieler für die Aufstellung. Das Fehlen der Qualitätsspieler machte sich nicht erst gegen RB Leipzig bemerkbar. Der BVB-Kapitän kritisierte jedoch die Taktik. Die Stimmen zum Spiel.

BVB-Kapitän Marco Reus über das, was gegen RB Leipzig fehlte: „Genau das, was Leipzig uns vorgemacht hat. die erste Halbzeit können wir komplett vergessen.“

... über die Taktik und der Systemumstellung in der Pause: „Dann haben wir umgestellt auf Viererkette, was uns deutlich besser liegt, weil wir viel aktiver sind als in der Fünferkette. Zudem haben wir in der Fünferkette einen Mann weniger im Zentrum, der pressen kann. Die Fünferkette ist nichts für uns, das muss man so knallhart sagen.“

... über den Effekt der Systemumstellung: „Die zweite Halbzeit war besser, wir waren aktiver, machen das 1:1. Dann kriegen wir halt ein dummes Gegentor, das geht zu einfach. Wir haben es nicht geschafft, aggressiv genug zu sein, im Gesamten war das zu wenig. Am Ende sind uns dann auch noch die Körner ausgegangen.

Leipzigs Josko Gvardiol und Dortmunds Marco Reus (am Boden) in Aktion.
RB Leipzig - BVB: Stimmen zum Spiel © Jan Woitas/dpa

RB Leipzig - BVB: Stimmen zum Spiel - Gregor Kobel freut sich über die Länderspielpause

BVB-Torhüter Gregor Kobel über fehlende Energie gegen RB Leipzig: „Es ist natürlich kacke, ist ja ganz klar. Ich glaube trotzdem, dass wir gegen Ajax Amsterdam ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Wir mussten sehr viel Energie investieren. Man hat heute sicher gemerkt, dass nicht die selben Kräfte da waren, wie noch in der Champions League. es war eine kurze Zeit zum regenerieren und wir haben sehr wenige spieler. Gerade in der ersten Halbzeit heute war das nichts. Das war kein gutes Spiel von uns.

... darüber, ob die Länderspielpause zum richtigen Zeitpunkt kommt: „Auf jeden Fall. Wir werden die Zeit gut nutzen. Wir müssen uns erholen, wir müssen die Spiele analysieren, wir müssen wieder zu Kräften kommen. Wir müssen besser machen, was die letzten zwei Spiele nicht gepasst hat.“

... über Selbstzweifel nach zwei Niederlagen in Folge: „Wir sind immer noch eine superstarke Mannschaft und wir haben so viel Qualität, und die können wir auch auf den Platz bringen.“

Auch interessant

Kommentare